Woods feuert Williams [0]

Das Dreamteam der letzten Jahre ist nicht mehr: Tiger Woods und sein Langzeit-Caddie und Freund Steve Williams gehen ab sofort getrennte Wege. Williams ist „schockiert“.

Das Ende eines Dreamteams – Tiger Woods feuert Langzeit-Caddie Steve Williams

„Ich möchte Steve meine größte Dankbarkeit aussprechen für all das, was er in den letzten Jahren für mich getan hat. Er ist ein guter Freund für mich geworden, nicht nur ein Caddie und es gibt keinen auslösenden Grund für diese Trennung. Es war einfach Zeit für einen Wechsel.“ So kommentiert Tiger Woods, der sich nach wie vor von einer Knieverletzung erholt, seine Entscheidung, ab sofort ohne Steve Williams am Bag seinen Turniere spielen zu wollen. Einen Nachfolger hat Woods noch nicht genannt.

Williams hatte schon während der US Open und der British Open in Sandwich als Caddie von Adam Scott fungiert und war seit 1999 an der Seite von Tiger Woods. Öfter hatte er mehr die Funktion eines Bodyguards, aber Tiger setzte auf die robusten Qualitäten des Neuseeländers. Sports Illustrated hat ihn 2007 als Sportler des Jahres vorgeschlagen.

Und hier das offizielle Statement von Steve Williams:

„Following the completion of the AT&T National I am no longer caddying for Tiger after he informed me that he needed to make a change. After 13 years of loyal service needless to say this came as a shock. Given the circumstances of the past 18 months working through Tiger’s scandal, a new coach and with it a major swing change and Tiger battling through injuries I am very disappointed to end our very successful partnership at this time. I have had the opportunity to work of late for Australian Adam Scott and will now caddy for him on a permanent basis. Having started my caddying career with Australian great Peter Thompson and working for Greg Norman in the 80’s I am excited about the future working for another Australian.“

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar