Wolf gewinnt auf Kreta [0]

Christine Wolf erspielt bei den Crete Ladies Open eine 67 (-4) und gewinnt im Stechen gegen Chrisje de Vries (NED) ihr erstes Profiturnier in der LET – Access Series.

Beim erst zweiten Antritt als Professional kann Christine Wolf gleich den ersten Sieg einfahren und das trotz widriger Wetterverhältnisse, die eine Verkürzung des Turniers auf eine Runde erzwingen. Starke Sturmböen machen den Platz des Crete Golf Course unspielbar. Die Innsbruckerin wird dafür mit einem Scheck im Wert von 3.448 Euro belohnt.

Auch Loch zehn gestartet kann Wolf bereits auf dem 12., 16. und 18. Loch Schlaggewinne erzielen und geht mit drei unter Par durch den Turn. Eine Stunde zuvor gestartet setzt Chrisje de Vries (NED) die Bestmarke im Clubhaus mit 67 Schlägen (-4). Mit Hilfe der neuen Live Scoring Technology ist die Österreicherin im Rundenverlauf immer über ihre Postion im Feld informiert. Grosser Druck liegt daher am letzten Putt aus drei Metern, der fallen muss um ein Playoff mit der Niederländerin zu erzwingen. Das Grün des ersten Extraloch, die 18. Spielbahn (Par 4, 347 Yards) erreichen beide Spielerinnen in Regulation. Wolf locht ihren Putt aus drei Metern zum Birdie, während der Putt von De Vries aus einem Meter über die Lochkante läuft. „Es ist noch nicht wirklich real und wird ein wenig dauern bis ich es wirklich glaube. Ich bin so glücklich“ so die junge Tirolerin direkt nach dem ersten Profi Sieg.

Den nächsten Auftritt hat Wolf beim LET-AS Saisonfinale wird von 8. bis 10. November im GC Escorpion in Valencia.

 

Zu den Ergebnissen

Crete Ladies Open
28. bis 30. Oktober (verkürzt auf eine Runde)
Crete Golf Club, Hersonissos, Griechenland
Preisgeld: 25.000 Euro

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar