Watson neuer Captain [0]

Die PGA of America hat Tom Watson als Captain für den Ryder Cup 2014 in Gleneagles ernannt. Watson war 1993 im „The Belfry“ der letzte siegreiche Captain in Europa.

Einmal geht’s noch: nach 1993 wird Tom Watson das US-Team beim Ryder Cup 2014 als Captain anführen

Der achtmalige Major-Champion Tom Watson soll die USA zum langersehnten Auswärtssieg beim nächsten Ryder Cup verhelfen. Bei seinem zweiten Einsatz als Captain – 2014, in Gleneagleas, zur 40. Ausgabe des Kontinental Matches zwischen Europa und den USA – wird Watson 65 Jahre alt sein, und damit der älteste Captain in der Geschichte des Ryder Cups. Er blickt auf vier Ryder Cup-Starts und eine beachtliche 10-4-1-Statistik (Siege–Unentschieden–Verluste) zurück. „Ich habe seit Jahren auf diesen Anruf gewartet und gehofft, dass man eines Tages noch einmal auf mich zukommt“, freut sich Watson über die überraschende Nominierung.

Mit Schottland als Austragungsort verbindet der fünfmalige Open-Champion zahlreiche positive Erinnerungen. So musste er sich bei den Open 2009 in Turnberry gegen Stuart Cink erst im Stechen geschlagen geben. In den vergangenen Jahren hat er drei Senior Open Championships in Schottland gewonnen. Watson: „Es ist schwierig zu glauben, dass seit dem Sieg in The Belfry schon wieder 20 Jahre vergangen sind. Die Erinnerungen an damals sind jedenfalls noch wach. Als Captain ist es meine Aufgabe Ruhe und Organisation in die nervenaufreibende Athmosphäre zu bringen. Ich werde alles tun, damit die Matches 2014 den selben Ausgang nehmen wie 1993.“

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar