Tiger gibt zurück [0]

Nach dem Wegfall des Titelsponsors greift Tiger Woods in die eigene Tasche und sichert mit 4 Millionen Dollar die Ausrichtung der World Challenge 2012. Ein Event das wichtige Gelder für die TW Foundation sammelt.

Tiger Woods will mit seiner Foundation auch anderen dabei helfen ihre Träume zu verwirklichen.

1999 hat Tiger Woods die World Challenge ins Leben gerufen. Gedacht um die weltweit besten Spieler zu einem entspannten Event einzuladen, in dessen Rahmen Geld für die Tiger Woods Foundation gesammelt wird. Als Anreiz dient ein großer Preisgeldtopf, aus dem auch der letzte Spieler im Feld noch einen dicken Scheck erhält. Weltranglisten Punkte werden ausgespielt, aber der Sieg zählt nicht als offizieller Sieg auf einer der Touren.

Und dass in dieser Woche die Pros im Sherwood GC aufteen können und Geld für die Foundation gesammelt wird, ist Tiger Woods zu verdanken. Nach dem Verlust des Titelsponsors im letzten Jahr und dem Absprung einer großen Firma im September hat der Tourstar tief in die eigene Tasche gegriffen und tritt neben Northwestern Mutual als Sponsor auf. Gerüchten zu Folge soll der Amerikaner über 4 Millionen Dollar für die Ausrichtung des Turniers beigesteuert haben.

„Wir werden alles dafür tun, dieses Turnier auch weiterhin auszurichten und all unsere Programme am Laufen zu halten“. Immerhin verbinden Woods mit dem Turnier auch private Erinnerungen. Immerhin wurde dieses gemeinsam mit seinem verstorbenen Vater Earl ins Leben gerufen. Mit den Spendengelder werden unter anderem die Learning Center der TW Foundation finanziert, die Kindern aus weniger begünstigten Familien über den Golfsport die Chance auf eine College Ausbildung ermöglichen. Mehr als 100.000 Kinder haben diese Programme durchlaufen und seit der Gründung wurden mehr als 25 Millionen Dollar durch das Turnier gesammelt. Tiger Woods hat bei all seinen fünf Siegen das Preisgeld gespendet und im letzten Jahr auch alle Preisgelder des AT&T Nationals und der Deutsche Bank Championship. Zusammengerechnet 14,2 Millionen Dollar.

Ob das Turnier ohne Titelsponsor auch 2013 noch ausgetragen wird ist derzeit unsicher. Zumindes Woods zeigt sich kämpferisch: „Hier hat alles angefangen. Ohne diesen Event würde es das Learning Center in Orange County nicht geben. Es ist wichtig für mich diesen Kindern zu helfen und ihnen eine Chance zu geben“.

 

Zum Live Scoring der World Challenge

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar