Olazábal gibt sich mehr Zeit [0]

Jose Maria Olazabal wird seine beiden Captains Picks einen Tag später als üblich bekannt geben. Der Spanier wird seine Nominierungen erst am Montag nach der Johnny Walker Championship in Gleneagles bekannt geben.

Europas Ryder Cup Kapitän José Maria Olazábal veschiebt die Deadline für seine zwei Captains Picks um einen Tag. © Getty Images

„Das Szenario 2010 war etwas heikel“, erklärte Olazabal vergangenen Dienstag bei der ersten offiziellen Ryder Cup Pressekonferenz im Rahmen der Abu Dhabi HSBC Golf Champions. Als Colin Montgomerie die seine Captains Picks 2010 nach dem Ende des Turniers in Gleneagles bekannt gab, waren Luke Donald, Padraig Harrington, Paul Casey und Justin Rose bei eine Turnier auf der PGA Tour im Einsatz. Vor dem Start der letzten Runde erfuhren damals Rose und Casey, dass sie nicht Bestandteil der Mannschaft sein würden. „Es wäre total unfair, zwei Spieler zu nennen, bevor sie aufgeteet haben. Ich möchte ein Aug auf Spieler werfen, die zu diesem Zeitpunkt heiß sind“, sagte Olazabal.

Nach Absprache mit European Tour CEO George O´Grady haben man sich entschieden, auf das Ergebnis des Barclays Tournaments im Bethpage State Park, welches das erste Turnier der Fed-Ex Playoffs ist, abzuwarten. Dieses hat zwar keine Auswirkung auf das Qualifikations-Punkte-Systems zum Ryder-Cup, „sollte einer unserer Spieler das Turnier aber vielleicht gewinnen, wäre es gut, sich Gedanken über eine Nominierung zu machen“, meinte Olazabal.

Die heurige Ausgabe des Kontinentalvergleichs zwischen den USA und Europa steigt im Medinah Country Club in Illinois von 28. bis 30. September. Europa reist als Titelverteidiger an.

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar