Manson solide in der Schweiz [0]

Mit einer starken Finalrunde spielt sich Gordon Manson (-4, T16.) in die Top 20 des PGA Senior Masters. Claude Grenier (+13) kommt nicht in Fahrt und belegt den 67. Rang.

Die European Senior Tour geht am vergangenen Wochenende mit dem PGA Seniors Open in Bad Ragaz in die nächste Runde. 280.000 Euro liegen im Preisgeldtopf bereit und locken neben einem breiten Starterfeld auch die beiden Wahlösterreicher Gordon Manson und Claude Grenier in die Schweiz.

Gordon Manson, aktuell gut unterwegs in der Order of Merit. Greift in Bad Ragatz in die Birdiekiste. Nach der 67er Runde (-3) zum Auftakt, der einzige Durchhänger am zweiten Spieltag mit 72 Schlägen (+2). Locker im Cut zeigt sich der ehemalige Nationaltrainer im Finale wieder in Spiellaune. Fehlerfrei mit drei Birdies geht es für Manson im Klassement nach oben auf den geteilten 16. Rang bei -4. Für diese Leistung fließen 4.347 Preisgeldeuros auf sein Konto und belegt in der Jahreswertung den 43. Rang mit 13,788 erspielten Euros. Im letzten Jahr noch Topverdiener in der Schweiz, muss Claude Grenier in diesem Jahr mit Taschengeld von 350 Euro die Heimreise antreten. Ohne Birdie an den ersten beiden Spieltagen kassiert der Headpro des GC Schloss Ebreichsdorf gleich zwei Doppelbogeys am ersten Tag und acht Schlagverluste in der zweiten Runde. Im Finale erkämpft sich der gebürtige Kanadier mit drei Schlagverlusten und zwei Birdies die 71er Runde (+1) kommt im Klassement jedoch nicht über den 67. Rang hinaus.

Der Amerikaner Tim Thelen gewinnt bei -12 mit zwei Schlägen Vorsprung auf seinen engsten Konkurrenten Mark James (ENG). Ian Woosnam (WAL) wird mit neun unter Par Dritter.

 

Zu den Ergebnissen

Bad Ragaz PGA Seniors Open
Golf Club Bad Ragaz, Bad Ragaz, Schweiz
Preisgeld: 280.000 Euro

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar