Golfbälle zum Frühstück [0]

Statt einem saftigen Ei verbleibt sich eine Schlange in Australien gleich zwei Golfbälle ein und muss in der Tierklinik notoperiert werden.

Mit der Überschrift „Callaway the Coastal Carpet Python is feeling a bit below Par“ berichten heute australische Medien von der Rettung einer Schlange. „Callaway“ hat zwei Golfbälle der gleichnamigen Marke für Eier gehalten und gefressen. Ausgelöst durch einen Anwohner in North South Wales, der die Bälle in den Stall legte um seine Hühner zum Eier legen zu motivieren. Auf den Geschmack gekommen ist dabei jedoch nur die Schlange, die wenig später mit zwei großen Ausbuchtungen im Körper in ein Tierkrankenhaus gebracht wurde. Operativ mussten die beiden Fremdkörper entfernt werden, ehe die Schlange größeren Schaden nimmt. Es ist nicht das erste Reptil, das an der Gold Coast opertiv von Golfbällen getrennt werden musste. Bereits 2008 wurden vier Bälle aus einer Schlange entfernt, die anschließend auf Ebay unglaubliche 1400 Dollar einbrachten.

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar