Feyrsinger operiert [1]

Schmerzen zwangen Thomas Feyrsinger zum Abbruch des Challengers in Moskau. Es waren die Bandscheiben, die eine Operation erforderlich machten.

Es waren die Bandscheiben von Thomas Feyrsinger, die zwischen dritter und vierter Runde des Moskauer European Challenge Turniers nicht mehr mit machten. Trotz aussichtsreicher Position musste der Tiroler vorzeitig die Heimreise antreten. Über Italien wurde Thomas Feyrsinger nach Wien geflogen und in der Orthopädischen Abteilung des Soz. Med. Zentrums Otto WagnerSpital „einquartiert“. Sein Diagnose-Arzt Dr. Ronald J.Sabitzer, Facharzt für Neurochirugie und orthopädische Chirugie, legte dem Tiroler einen operativen Eingriff sehr nahe, auch um den beginnenden und fortschreitenden Lähmungserscheinungen im Armbereich Einhalt zu gebieten. Thomas Feyrsinger wurde heute zur vollsten Zufriedenheit der behandelnden Ärzte im Halswirbel-Bandscheiben-Bereich operiert. Auch von unserer Seite gute Besserung!

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Ein Kommentar zu “Feyrsinger operiert”
  1. Walther sagt:

    Hi,

    Golf ist ein Sport, der nicht unbedingt gerade gut für die Bandscheibe ist. Die einseitige Körperbelastung ist sehr extrem.

    Da wundert es mich, dass man im Golfs Sport nicht öfter von Verletzungen im Bandscheibenbereich hört.

    Da wünsche ich doch gute Besseung.

Schreiben Sie einen Kommentar