Blog von Nikolaus Trojer

Golfen ohne Herz [1]

Sie sitzen ein Jahr lang im Sekretariat, kümmern sich um alle Anliegen der Gäste und Mitglieder, und haben dabei noch ständig ein Lächeln auf den Lippen. Manchmal vergeht das Lachen aber auch den nettesten Golfplatz-Angestellten. Wie es dazu kam, durfte ich beim Saisonabschlussturnier auf einer ansonsten durch herzliche Menschen bestechenden Anlage erleben.

Wikipedia spuckt es aus: „Unter Ehrgeiz versteht man die Gier einer Person nach Ehre, oft verbunden mit dem Streben nach Macht und Ruhm. Wer ehrgeizig ist, ist eifrig bestrebt, andere zu übertreffen.“ Mit dem Ehrgeiz kann man es aber auch übertreiben. Meine ich…

Man darf sich im Golfsport schon über einiges wundern. Wenn aber ein Headpro auf die Bitte, ob er nicht an der Seite der Damen das Abschlussturnier (Texas-Scramble, Anm.) bestreiten wolle, mit ”Nein, sorry. Ich will ja gewinnen!“ beantwortet, bleibt einem vor lauter Verwunderung schon der Mund offen. Gut: das Team bestehend aus einem Teaching und einem ehemaligen Playing-Professional und zwei Amateuren hat zwar sein Ziel, den Sieg bei 15 unter Par erreicht, auf der Beliebtheits-Skala handelte sich der Protagonist des Tages aber wahrscheinlich Minuspunkte ein. Ob sein Verhalten der Grund dafür war, dass er bei der Abschlussfeier samt Flight-Partnern in einem extra – etwas abgeschiedenen – Raum saß (sitzen musste…). Man wird es wohl nie erfahren. Den Grund für die Flight-Zusammenstellung kennt man ja schon.

Zu gut nur, dass die verstoßenen Damen weder auf den Mund gefallen sind, noch an Ideen-Reichtum arm sind. Die Lust nach Rache nahm für den Pro beim Turnier mit Kanonenstart mit Loch 1 am entferntesten Eck des Platzes seinen Beginn. Das Cart, mit dem das Team dorthin gefahren war, war nach Beendigung der 18 Loch nicht mehr auffindbar. Am Ende hatten die beiden „Rache-Engel“ noch eine besondere Überraschung. Die extra – liebevoll –  angefertigte Foto-Collage samt eigener Ergebnisliste wurde dem „Sieger der Herzen“ im Anschluss an die allgemeine Siegerehrung überreicht. Zur Fertigung des gelungenen Kunstwerkes hatten die Damen auch genügend Zeit…

Ich gratuliere den Damen zu Ihrer Leistung abseits des Platzes und freue mich, kommendes Jahr, das Saisonabschlussturnier mit ihnen gemeinsam zu spielen. Wenn es wieder so gut läuft, gibt es für euch auch einen Preis für den Sieg in der Amateur-Wertung…

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Ein Kommentar zu “Golfen ohne Herz”
  1. Die Damen vom Sekretariat sagt:

    Die Stellungnahme der sogenannten „Rache-Engel“: Die hier beschriebene Situation entspricht zwar der Wahrheit, ist von uns jedoch nicht so ernst empfunden worden. Es war mehr eine Spaß-Aktion zwischen uns und den Pros, eine Auflockerung des Arbeitsalltages. Alle daran beteiligten Personen haben dies auch so empfunden, keiner wurde in irgendeiner Weise gekränkt. Wir freuen uns schon auf das nächste Abschlussturnier und hoffen, dass es genauso locker und lustig wird.

Schreiben Sie einen Kommentar