Mit Titleist ins Auge des Tigers [0]

Es ist schön, wenn sich Länder so präsentieren, wie es ihrem Klischee entspricht. Deshalb: Dankeschön Schottland für den 12-Schläger-Wind während der Titleist-Produktpräsentation am Archerfield Links GC bei Edinburgh.

Archerfield Links... Die Sonne scheint – das ist trügerisch!Kurzes Update aus Edinbrugh Umgebung: Montag Hurricane-Warnung! Bis zu 140km/h Wind!

Ich und 5 andere Bescheuerte spielen trotzdem Golf, die meisten nur 7 loch – bis zur Unterkunft! Ich und Dan Murphy lassen uns aber nicht unterkriegen, wir spielen 9 Loch!
Apropos Loch: es hat auch geschüttet wie aus Kübeln, waagrecht versteht sich. Ich dachte, das gehört so in Schottland.

Der Busfahrer hat mir übrigens erklärt, die bei den Nachrichten haben keine Ahnung, das heißt nämlich nicht Hurricane, in Schottland heißt das BREEZE…

2. Tag anderer Platz, der Wind? Naja was soll ich sagen, ich erklärs am einfachsten in Zahlen und Schläger:
Par 5, über 500 Meter – Drive, Wedge!
Andere Richtung: Par 5, 480 Meter – Ich habs als einziger in regulation erreicht mit Driver-Driver-6erEisen… Ein Eisen 5 aus 120 Meter war normal…
Die Golfrevue gewinnt das Shootout übrigens und das NETTO (!!!!!) mit 5 Schlägen Vorsprung… die besten Schreiber & die besten Golfer ;-)))

Ganz nebenbei: Q stage 1 in Schottland wurde wegen dem Hurrnicane übrigens abgesagt, aber wir Journalisten sind ja nicht solche Weicheier. An dieser Stelle auch nochmal herzlichen Dank an den Lauren Ralph, der im Pro Shop ein Hauberl für mich hinterlegt hat, zum Freundschaftspreis von £ 40,- , damit der Hauptprozessor warm bleibt …..

Die Story zur Reise lesen Sie in der nächsten Golfrevue!

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar