Partymacher im Golf [0]

Fünf Event-Gurus im Interview. Wie kann Golf einen breiteren Masse schmackhaft gemacht werden?

Lasst uns Golf gemeinsam rocken!

Ihre Zielgruppen-Bandbreite ist enorm, ihre Veranstaltungen sind top. Ein Blick in die Event-Szene des Landes macht klar: Hier ist viel Potenzial für Golf ­vor­handen. Die Golfrevue startet daher mit Doc LX einen ersten Versuchsballon, ob die Jugend von heute für Golf bereit ist. Parallel dazu haben wir die Stars der Event-Szene befragt, was Golf noch kultiger, und damit zum Breitensport machen könnte.

Wenn einer der größten Event-Manager des Landes ein offenes Ohr für das Thema „Golf“ hat, muss man die Chance nutzen. Und so wird die Golfrevue heuer erstmals einen Versuch starten, Golf zu den Menschen zu bringen, und nicht umgekehrt. Möglich macht dies kein geringerer als Alexander Knechtsberger, in der Szene besser als DocLX bekannt, der unter anderem mit seiner X-Jam, der größten organisierten Maturareise des Landes zigtausende Schüler Mitte Juni/Anfang Juli in die Türkei bringt, um dort eine Party der Superlative zu veranstalten. Knechtsbeger: „Allein das Programm kostet uns rund 1,5 Millionen Euro, wobei unsere Zielrichtung Qualität ist. Bei unseren Maturareisen gehen wir sehr bewusst mit dem Thema Alkohol um. Wir versuchen das spezielle Feeling der X-Jam-Reisen über eine positive Partystimmung abzuhandeln.“

Gemeinsam mit DocLX ist die Golfrevue heuer erstmals beim X-Jam, der größten Maturareise des Landes (drei Wochen lang, 17. Juni bis 8. Juli) mit dabei und wird im Club Magic Life Sirene in der Türkei für jede Menge Golf-Action am Pool sorgen…

Neugierig geworden? Den gesamten Artikel finden Sie in der aktuellen Golfrevue!

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar