Montag 5. Dezember 2011, 00:21 Uhr

Woods is back! [0]

Mit zwei Birdies auf den Schlussholes fängt Tiger Woods den Führenden Zach Johnson im Finish noch ab und feiert just bei „seiner“ Chevron World Challenge seinen ersten Sieg seit 2009.

Woods kann wieder lachen: Der erste Sieg seit 2009 soll das große Comeback der ehemaligen Nummer 1 einläuten

„Es fühlt sich wunderbar an, egal wie man es nimmt“. Mit diesen Worten beschreibt Tiger Woods das Ende seiner zwei Jahre dauernden Durststrecke, die er just bei seinem Turnier, der Chevron World Challenge in Thousand Oaks, Kalifornien, beendet.

Und die Chevron Wolrd Challenge war ein echtes Major-Turnier für Tiger, ist es doch der echte Start seines Comebacks nach etlichen Hickups in den letzten Monaten.

Beeindruckend dabei ist vor allem das unfassbare Finish von Woods, der einen Schlag hinter Zach Johnson in den Finaltag geht, den die beiden als eine Art Matchplay erleben. Und beinahe wäre Woods wieder mit leeren Händen da gestanden, wie 2010. Damals hatte ihm Graeme McDowell den Sieg mit zwei Monsterputts – zunächst auf Loch 72 und dann am ersten Extrahole – quasi „gestohlen“.

Diesmal aber macht Tiger, der wieder der „Alte“ zu sein scheint, alles richtig: Einen Schlag hinter Johnson geht es aufs 17. Tee, ein mittellanges Par 3, wo die ehemalige Nummer 1 mit einem 6-Meter-Putt zum Birdie wieder auf „alle square“ bei 9 unter Par stellt.

Auf Loch 18 hat Johnson dann noch Glück nachdem sein Drive von einem Baum zurück aufs Fairway prallt und er seinen Schlag ins Grün pinhigh 5 Meter neben die Fahne setzt. Woods dagegen, der mit einem Eisen vom Tee abschlägt, platziert seinen Ball drei Meter zum Stock und macht nach dem verschobenen Putt von Johnson alles klar: Birdie und Sieg Nummer 5 bei der Chevron World Challenge mit gesamt 10 unter Par.

Mit diesem Sieg macht Woods auch einen Riesensprung in der Weltrangliste und wird dort ab Montag wieder in den Top 20 aufscheinen.

Zum Leaderbord

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar