Mittwoch 20. August 2008, 16:34 Uhr

Wochen-Vorschau [0]

Holland als Erfolgsgarant

Mit drei Top-10-Platzierungen in den letzten drei Jahren reist Markus Brier zu den KLM Open nach Zandvoort. Wiegele & Prägant hoffen auf den großen Wurf. Die Challenge Tour gastiert in der Tschechei, die LET in Norwegen. Live Scoring!



Vorschau – Brier wieder Top 10?

Live-Scoring

Holland war immer ein guter Boden für Österreichs Nummer 1 Markus Brier: Der Cut war nie ein Problem, Platz 42 das schlechteste Resultat. In den Jahren 2005 bis 2007 gabs jeweils Top-10-Platzierungen.
Brier: „Scheint so, als würde mir der Event in Holland taugen. Auch, weil es immer recht zäh ist, wegen des Windes. Aber das taugt mir." So reichen dem Wiener 9 Trainingsholes am Dienstag, um sich auf den Event einzustimmen.

Weniger locker haben es da die beiden anderen Österreicher: Martin Wiegele braucht noch dringend zwei, drei Top-Platzierungen, um die rund 100.000 fehlenden Preisgeld-Euros für die Tourkarte herein zu spielen.
Auf einen Lucky-Punch hofft Florian Prägant, der mit gut 180.000 Euro im „Minus" liegt und derzeit nur auf Rang 255 der Order of Merit liegt.

Spannend wird hingegen der Final Countdown im Match um die Ryder Cup-Plätze: Für Martin Kaymer, Nick Dougherty und Ross Fisher sind dabei Sören Hansen und Oliver Wilson auf den Fersen.
Justin Rose (ENG) hat ebenfalls genannt, um sich seinen Startplatz in Faldo’s Team in Kentucky zu sichern.

Tee-times der Österreicher:
Martin Wiegele, 7 Uhr 20
Florian Prägant, 9 Uhr 20
Markus Brier, 12 Uhr 40

The KLM Open
Kennemer G & CC, Zandvoort
Zandvoort, Netherlands
21. bis 24. August
Preisgeld: 1,8 Millionen Euro



Cejka als Gastgeber

Live-Scoring

Der Exil-Tscheche Alex Cjeka ist Presenter des Challengers in Liberec, wo gleich 5 Österreicher am Start sind: Neben den Challenge Tour-Spielern Bernd Wiesberger und Thomas Feyrsinger, die ihre Scharte von Genf ausmerzen wollen, und Roland Steiner, der den Anschluss an die Top 80 der Order of Merit finden möchte, sind auch noch Niki Zitny und Jürgen Maurer dabei.
  Letzterer feierte in der Vorwoche mit Platz 23 sein bislang bestes Ergebnis auf der Challenge Tour.

Ypsilon Golf Challenge by Alex Cejka
Ypsilon Golf Resort
Liberec, Czech Republic
21. bis 24. August 2008
Preisgeld: 180.000 Euro



Formtest für Föhrenwald

Die UNIQA Ladies Open rücken näher, und Österreichs Proetten können trotz einzelner Top-Ergebnis nocht nicht ganz die Form ausspielen, um sich konstant in den Spitzenrängen zu halten.
Gergely, Steinberger und Fink sind mit den Plätzen 60, 64 und 81 in der Oorder of Merit gut unterwegs Richtung Tourkarte, und auch Steffie Michl hat als 106ste noch alle Chancen, sich die Tourschool 2008 zu ersparen.
Beim SAS Masters in Norwegen werden allerdings nur 200.000 Euro Preisgeld ausgespielt – eine Top-Platzierung ist also für einen dicken Scheck notwendig.
Mit Laura Davis, die auch im Föhrenwald aufteen wird, ist auch die Grand Dame des Damengolfsports in Norwegen am Start.

SAS Ladies Masters
Haga Golf Course,
22. bis 24. August 2008
Preisgeld: 200.000 Euro

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar