Dienstag 29. Mai 2012, 09:21 Uhr

Weinhandl gewinnt Quali [0]

Wie bei der US Open-Quali kämpft auch Uli Weinhandl 36 Loch an einem Tag und holt sich mit dem Sieg einen Startplatz bei den St. Omer Open.

Bravo & nachträglich alles Gute zum Geburtstag: Uli Weinhandl gewinnt die Quali für die St. Omer Open kurz nach seinem 36. Geburtstag!

Die abenteuerliche und langwierige Reise von Uli Weinhandl hat sich bezahlt gemacht: Von Wien ging es via Düsseldorf zur Telenet Trophy nach Belgien, wo der Burgenländer am Cut scheitert, um anschließend mit dem Auto nach St. Omer zu gondeln. Dort macht Weinhandl, der kürzlich seinen 36sten Geburtstag feierte, dann am Pfingsmontag aber alles richtig:

Mit Runden von 69 und 71 Schlägen – 36 Loch an einem Tag –  gewinnt Weinhandl die erstmals ausgetragene Quali am fordernden Platz von St. Omer und sichert sich so einen Startplatz beim Double Badge-Event nach den Kärnten Golf Open by Mazda. Insgesamt wurden nur zwei Startplätze ausgespielt, den zweiten holte sich der Franzose Nicolas Joakimedes.

Weinhandl: „Das war wieder ein Schritt in die richtige Richtung, nachdem die letzten Wochen nicht ganz nach Plan verlaufen sind. Zumal auch der Platz extrem schwierig zu spielen ist, kondittionell, aber auch was die Spielbahnen und Grüns betrifft.“
Alljährlich spielen sich bei den St. Omer Open auf diesen extrem welligen Grüns Dramen ab.

Für Weinhandl ging es nach erfolgreicher Quali noch mitten in der Nacht per Auto nach Düsseldorf, wo er am Dienstagmorgen um 6 Uhr retourfliegen musste, weil er zwei Corporate Days in Ebreichsdorf (Bäder-Spzeialist Holter) und Atzenbrugg abhält.

 

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar