Montag 2. Mai 2011, 22:24 Uhr

Vom Lehrer zum Spieler [0]

Österreichs Teaching Professionals nützen auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit im Spiel zu bleiben. In Süssenbrunn legt die ACP Tour ihre erste Station ein.

Mit dem ersten Turnier der Saison in Süssenbrunn, veranstaltet von Martin Rentenberger, startet die ACP Tour der ÖsterreichischenPGA in die neue Saison. Diese Turnierserie bietet Auszubildenden die Gelegenheit in die Club Organisation hineinzuschnuppern und ein eigenes Turnier zu veranstalten und gibt auch bereits Qualifizierten Professionals die Möglichkeit im Spiel zu bleiben und unter Kollegen einen freien Golftag zu verbringen. Die Turniere finden über die ganze Saison verteilt großteils Montags statt und stehen neben Teaching Professionals als ACP Open auch Amateuren offen.

Angenehme Temperaturen, strahlender Sonnenschein und ein gepflegter Kurs des GC Süssenbrunn empfängt die 48 Pros, zwei Proetten und sieben Amateure. Tiefe Scores bei den Herren: drei unter Par werden benötigt, um einen Platz im Stechen zu ergattern. Dieses Score bringen Martin Dewhurst (ENG) und Denis Strnad ins Clubhaus. Auf dem ersten Extraloch (Loch 9, Par 4) nutzt der Assistant einen Fehler des Engländers und holt sich den Sieg. Platz drei teilen sich Claude Grenier und Ewan Rankin. Trotz des großen Feldes, unter anderem aus Christoph Bausek, Martin Omtvedt, Markus Burger, Florian Ruprecht und Shane McHenry bleiben nur sechs Spieler unter Par. Bei den Damen holt sich Marie Pippan mit der 76er Runde (+4) den Sieg.

Überschattet wird das Turnier durch den tragischen Unfalltod des langjährigen Mitgliedes und Kollegen, John Carnegie, dem im Rahmen der Siegerehrung mit einer Schweigeminute gedacht wird.

 

Hier geht es zu den Scores

Hier finden Sie den ACP Turnierkalender 2011

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar