Montag 28. Mai 2012, 19:54 Uhr

US-Open ohne Österreicher [0]

Vor den Wales Open starten Markus Brier und Bernd Wiesberger bei der Quali für 11 US-Open-Startplätze in Walton Heath: Bei 3 unter Par nach 36 Löchern verpasst Brier das Ziel klar, auch Wiesberger scheitert.

81 Teilnehmer kämpfen beim „European Sectional Qualifying“ in Walton Heath um die letzten 11 Startplätze für die US-Open, die heuer von 14. bis 17. Juni im Olympic Club nahe San Francisco stattfinden. Mit dabei beim Kampf um die letzten 11 Startplätze für das zweit Major im Jahr: Markus Brier und Bernd Wiesberger.

Markus Brier – erfolglos beim US Open Qualifiyer im Walton Heath GC

Mit Birdies auf den Löchern 4, 5, 7, 8 und 9 startet Markus Brier am schwierigeren Old Course fulminant in das Qualifikationsturnier. Brier: „Es war kaum Wind und damit nicht allzu schwierig zu spielen. Der Start war optimal, doch leider sind danach keine Birdies mehr gefallen, auch nicht auf den einfachen Par 5.“ Die vergebenen Chancen nagen am Nervenkostüm. Mit zwei Schlagverlusten beendet Brier die erste Hälfte des 36-Loch-Turniers bei 3 unter Par und auf Rang 4 am Old Course durchaus chancenreich.

Im zweiten Durchgang läuft es für Markus Brier am New Course nicht optimal: „Die zweite Runde war durchwachsener, obwohl immer wieder gute Schläge dabei waren“, kommentiert Brier sein Spiel am Nachmittag. Mit enttäuschenden 72 Schlägen (par) beendet er das Qualifikationsturnier bei 3 unter Par.
Brier: „Ich war in einem der ersten Flights unterwegs, aber für die Qualifikation sind sicherlich 5 oder 6 unter Par notwendig.“

Auch Wiesberger schafft den nötigen Score von gesamt 6 unter Par nicht. Wie Brier scort der Burgenländer in Runde 2 nur eine 72 und bleibt damit als 29ster vier Schläger hinter den Top 11, die den Sprung zu den US Open schaffen.

Im 5-Mann-Stechen um vier Plätze scheitert der Koreaner Sihwan Kim.
Platz 1 teilen sich der Schwede Alex Noren und der Schotte Marc Warren bei gesamt 9 unter Par. Ebenfalls für die US Open qualifiziert: Lee Slattery, Gregory Bourdy, Mikko Illonen, George Coetzee, Soren Kjeldsen, Matthew Baldwin, Matteo Manassero, Peter Lawrie und Raphel Jaquelin – die letzten vier sichern sich ihren Spot bei den US Open im besagten 5-Mann-Stechen.

Brier und Wiesberger starten diese Woche bei den ISPS Handa Wales Open im Celtic Manor Resort.

Das Endergebnis ist auf der Website des Walton Heath GC abrufbar:
www.waltonheath.com

 

US OPEN Championship
European Sectional Qualifying
28. Mai 2012
Walton Heath GC, England

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar