Donnerstag 10. Juli 2008, 17:41 Uhr

Scottish Open [0]

Aus am Loch Lomond

Mit einer 78 (+7) scheitert Martin Wiegele bei den Scottish Open am Cut. In Führung liegen Simon Khan (ENG) und und Greame McDowell (NIL) mit -10.


Bis zum siebten Loch bestehen noch Chancen für Martin Wiegele sein Ergebnis von Donnerstag (-1) zu verbessern, und den Cut zu schaffen. Doch dann beginnt die Bogeyserie auf den Löchern Acht und Neun. "Das war der Anfang vom Ende, dann musste ich voll attackieren und das ging in die Hose", schildert Wiegele.

Auf den zweiten Neun legt der Grazer drei Bogeys und zwei Doppelbogeys nach. Die beiden eingestreuten Birdies sind nicht mehr als Dekoration. Mit +8 fürs Turnier liegt er an geteilter 148ter Stelle weit unten am Leaderboard. Ihm fehlen sieben Schläge auf den Cut bei -1.

Das gut besetzte Turnier ist (bzw. war auch für Wiegele) das letzte vor den British Open nächste Woche in Royal Birkdale nahe Manchester. Viele internationale Stars nutzen die Veranstaltung in Schottland um sich auf The Open vorzubereiten. Richard Finch (ENG), Colin Montgomerie (SCO), Darren Clarke (NIR) und Pablo Larrazabal (ESP) sind die prominentesten Spieler, die wie Wiegele am Cut scheitern. "Trotzdem werde ich erst am Montag nach Royal Birkdale weiterreisen, hier gibts genug zu trainieren", erklärt der 29-jährige seine weiteren Pläne.

Neues vom Loch Lomond / 3. Runde

Phil Mickelson (USA), zweiter der Weltrangliste liegt nach der Samstagsrunde auf dem geteilten 24ten Platz (-4). Ernie Els (RSA) ist mit -5, geteilter 19ter. In Führung liegen Simon Khan (ENG) und Greame McDowell (NIL) mit -10. Khan (dritter nach zwei Runden) bleibt solide unter Par, während McDowell mit einer Sensationsrunde (-5) heute 13 Plätze gutmacht.

Der Halbzeitführende, Angel Cabrera (ARG), spielt heute 78 (+7) und fällt mit zwei Dripplebogeys auf Rang 37 zurück (-2).

zum Leaderboard


Wiegele startet schwach

Nach der Eröffnungsrunde der Barclays Scottish Open liegt Martin Wiegele mit +1 am geteilten 97ten Platz. In Führung: Thongchai Jaidee (THA) und Alexander Noren (SWE) mit -7.

Das letzte Turnier vor den British Open ist klassischerweise stark besetzt. Doch nicht einer der zahlreichen Superstars führt nach dem ersten Tag, sondern Thongchai Jaidee aus Thailand (69ter der Order of Merit), und Alexander Noren aus Schweden (53ter der Order of Merit). Jaidee spielt fünf Birdies auf den ersten Neun, nach frühem Bogey auf der Zwei. Noren scort seine Backnine sechs unter.  Dritter, mit einem Schlag Rückstand, ist US-Open 2007 Gewinner Angel Cabrera (-6) aus Argentinien. Er spielt insgesamt sechs Birdies ohne Schlagverlust.

Martin Wiegele (+1, T98) bekommt den Platz am Loch Lomond nur bedingt unter Kontrolle. Am fünften Loch Par 3 gräbt sich sein Ball im Bunker ein. Mit dem Zweiten kann er das Grün nicht anspielen. Einen Chip und zwei Putts später muss ein teures Doppelbogey notiert werden. Auf den Backnine gelingt zwar ein Chip-in-Eagle, mit zwei verputteten Bogeys verschenkt er den Glücksfall jedoch wieder. "Ich hab ganz ordentlich gespielt, nicht toll; zum Pech auf der 5 ist dann noch das schlechte Putten gekommen", schildert Wiegele sein Spiel.

Auch Phil Mickelson (USA), 2ter im World Golf Ranking, und Ernie Els (RSA), 6ter im World Golf Ranking, können mit ihren Runden nicht zufrieden sein. Mickelson spielt Par und liegt am geteilten 77ten Rang, Els ist mit +1 wie Wiegele geteilter 98ter. Markus Brier und Florian Prägant sind nicht auf der Insel, sondern nächste Woche in Adamstal zu bewundern.

zum Leaderboard

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar