Freitag 22. Juni 2012, 13:14 Uhr

British Ams: Schwab 2ter [1]

Unfassbar, aber wahr: Matthias Schwab im Finale um den British Amateur Titel, und um einen Startplatz bei den Open Championship und dem US Masters 2013… Nur denkbar knapp muss sich der Youngster seinem Kontrahenten Alan Dunbar (IRL) am letzten Loch geschlagen geben.

Als erster Österreicher stellt sich Matthias Schwab am heutigen Samstag der Herausforderung des British Amateur Finales. Über 36 Löcher geht es gegen Alan Dunbar (IRL) um den wichtigsten Sieg seiner jungen Karriere und einen Startplatz für die diesjährigen British Open und das Masters 2013.

Von der Bedeutung dieses Matches nicht eingeschüchtert, startet der 17jährige stark in den Tag und führt nach fünf gespielten Löchern 2auf. Doch auch der Nordire, der 2011 Teil des siegreichen britischen Walker Cup-Teams war, gibt sich nicht kampflos geschlagen und egalisiert das Match nach acht Löchern. Den Turn passiert Schwab mit einer Führung von 1auf, ehe Dunbar auch der zehnten Bahn wieder ausgleicht. Kurzzeitig muss der Schladmiger im Schlagabtausch Federn lassen und einen Rückstand von 1down hinnehmen. Der 17jährige dreht die Partie jedoch vor Ende der ersten Runde wieder um und geht mit einer Führung von 1 auf in die Nachmittagsrunde. Nur mehr 18 Löcher trennen den heimischen Jungstar von einem Startplatz in der Weltspitze.

Bei Kälte, starkem Wind und Regen erwischt der sechs Jahre ältere Dunbar den besseren Start in die zweite Hälfte. Drei schnelle Lochgewinne bringen den Iren 2auf, ehe Schwab zurück zur Topform findet und mit einem Doppelschlag das Match egalisiert. Wie bei einem Major beginnt der wahre Kampf auch bei den British Amateur auf den Back Nine der letzten Runde. Jeder Schlag kann über Sieg oder Niederlage entscheiden. Schwab spielt seine Stärke aus und bringt seinen Gegner mit dem Sieg des 30. Loches in Zugzwang und geht 1auf an den Abschlag des 35. Loches. Nervenkitzel pur als die beiden Gladiatoren „All Square“ die letzte Spielbahn beschreiten. Mit dem Sieg der letzten zwei Löcher erweist sich Dunbar als würdiger Sieger und beendet auf dem 36 Loch den Traum des jungen Österreichers. Der Gymnasiast zeigt sich vom zweiten Platz bei diesem internationalen Topevent dennoch alles andere als enttäuscht: „Es gibt Schlimmeres als hier Zweiter zu werden. Ich bin mit dem zweiten Platz allemal zufrieden“. Zu den Gratulanten des Tages gehören nicht nur zahlreiche Golffans, die auf Facebook ihre Glückwünsche bekunden, sondern auch ÖGV Präsident Franz Wittmann: „ich bin begeistert und einfach nur stolz darauf, wie viele fantastische Spieler wir derzeit haben. Herzliche Gratulation an Matthias, seine Familie und alle Betreuer, die mit harter Arbeit der letzten Jahre mitgeholfen haben“.

Seiten: 1 2

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Ein Kommentar zu “British Ams: Schwab 2ter”
  1. Andreas sagt:

    Respekt! Go 4 it!

Schreiben Sie einen Kommentar