Mittwoch 18. Juni 2008, 19:49 Uhr

PGA Tour [0]

Woods: Saison vorbei

Nur zwei Tage nach seinem US Open-Triumph erklärt Tiger Woods seine Saison für beendet. Der Grund: Sein linkes Knie. Damit muss die USA beim Ryder Cup auf die Nummer 1 der Welt verzichten.


Bittere Pille für Tiger Woods, aber auch für die Golfwelt im Allgemeinen. Die Nummer 1 der Golfwelt muss die restliche Saison aussetzen.
Woods: „Es ist Zeit, das ich auf meine Ärzte höre. Sie haben mir schon abgeraten die US Open zu spielen. Aber ich habe in Torrey Pines 5 Mal gewonnen und wollte unbedingt spielen."
Woods wird sich nun ein weiteren Knieoperation unterziehen, seinen Kreuzbandschaden beheben lassen sowie die Ermüdungsbrüche im Schienbein auskurieren.

Damit fehlt Woods bei den restlichen Highlights der Saison 2008, unter anderem den British Open und dem Ryder Cup. US-Captain Paul Azinger: „Es geht nicht darum, dass er uns fehlt. Tiger soll wieder gesund werden, das ist das Wichtigste."

Freundliche Worte, die aber bei den Turnierveranstaltern und den TV-Stationen nicht sonderlich gut ankommen, verlieren sie doch mit Woods das Zugpferd schlechthin, der für bis zu 30 Prozent bessere Einschaltquoten sorgt.

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar