Sonntag 29. November 2009, 13:39 Uhr

OmegaWorldCup2009 [0]

World Cup an Italien

altHistorischer erster Sieg für Italien beim World Cup in Mission Hills: Edoardo & Franceso Molinari fangen mit einer 68er-Runde am Finaltag das Team Irland noch ab.

Doppelte Premiere beim World Cupo in China: Erstmal gewinnt Italien dieses Nationen-Turnier und zum ersten Mal holt sich ein Brüderpaar den Cup.
Mit einem nervenstarken letzten Putt am 72. Loch besiegelt die Nummer 1 der Challenge Tour Order of Merit 2009, Edoardo den historischen Erfolg. Sekunden zuvor blieb der für ein Stechen notwendige Birdieputt des Iren Graeme McDowell um Zentimeter zu kurz.
Francesoc Molinari: „Wir hatten auf der Schlussrunde das Momentum auf unserer Seite, speziell nachdem wir auf Loch 12 und 13 lange Putts zum Par gestopft hatte.“

Rory McIlroy, Partner von McDowell und Shooting Star der European Tour, bleibt trotz des etwas enttäuschenden Finale für Irland cool: „Die beiden haben es sich verdient und es wird Golf in Italien garantiert einen großen Boost geben“, meint McIlroy.
McIlroy und McDowell hatten gleich in Runde 1 mit einer 58er-Runde (-14!) im Bestball das Ruder übernommen und die Führung bis 7 Holes vor Schluss nicht mehr abgegeben.

Schlaggleich auf Platz 2 landet Titelverteidiger Schweden (Robert Karlsson und Henrik Stenson), das bis zum Schluss im Titelrennen blieben und mit nur einem Bogey in vier Runden haarscharf an einem fehlerfreien Turnier vorbeigeschrammt sind.

Deutschland, mit Alex Cjeka und Martin Kaymer, belegt Platz 7, schlaggleich mit vier weiteren Nationen, darunter Südafrika und die USA. Vor den Deutschen klassieren sich England, Japan und Australien auf den Rängen 4, 5 und 6.

Omega World Cup of Golf
1. Italien -29/259 (64/66/61/68)
2. Irland -28/260 (58/68/64/70)
3. Schweden -28/260 (64/65/62/69)

zum Leaderbord

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar