Donnerstag 1. Mai 2008, 19:19 Uhr

Morrocan Classic 2008 [0]

Mäßiger Finaltag

Weder Thomas Feyrsinger, noch Niki Zitny und Roland Steiner gelingt es am Finaltag der Morocan Classic Boden sich in Szene zu setzen. Im Gegenteil: Zitny und Steiner verlieren viel an Boden.

Finaltag Zum Leaderbord

Nur kleine Schecks gibt es für Österreichs Pros bei den Morrocan Classic: Thomas Feyrsinger kann sich zwar mit einer 71er-Runde (-1) am Schlusstag noch um vier Plätze verbessern, für Platz 31 gibt’s etwas mehr als 1000 Euro Presigeld. Mit vier Birdies und drei Bogeys bleibt der Tiroler, der für den GC Adamstal spielt, erneut grundsolide. Feyrsinger: „Wenn ich in jeder Runde nicht zwei blöde Fehler mache würde, sehe die Welt anders aus. Daher muss ich mit meinem Ergebnis zufrieden sein.“

Weniger gut verläuft der Finaltag für Roland Steiner und Niki Zitny. Der Murtaler Steiner (76/+4) war schon am Weg Richtung Top 30, ehe ihn ein böses Triplebogey auf dem vorletzten Loch auf Rang 57 zurückwirft. Schon zu Beginn der Finalrunde verzeichnete Steiner ein Doppelbogey.

Niki Zitny (75/+3) erwischt ebenfalls nicht seinen besten Tag und notiert auf seiner Schlussrunde gleich fünf Bogeys, denen nur zwei Birdies gegenüber stehen. Damit liegt Zitny am Ende des Tages gesamt einen Schlag vor Steiner auf Rang 53. Für beide Österreicher wird das Preisgeld rund um 500 Euro liegen.

Der Sieg bei den Morrocan Classic in El Jadida geht an Michael Hoey (IRE), der 2005 mit einem spektakulären Birdie-Birdie-Finish die BA GolfOpen in Fontana gewinnen konnten. Hoey (gesamt -12) gewinnt dank einer 68 (-4) am Finaltag mit einem Schlag Vorsprung auf den Führenden nach drei Tagen, den Schotten Greig Hutcheon und den Franzosen Julien Quesne.

Banque Populaire Moroccan Classic 2008
El Jadida Sofitel Golf Resort
1. bis 4. Mai 2008
Preisgeld: 150.000 Euro


3. Runde Zum Leaderbord

Durchaus zufrieden stellend verläuft Runde 3 der Moroccan Classic aus österreicher Sicht: Sowohl Roland Steiner und Niki Zitny, die sich mit Runden von 71 Schlägen (-1) auf Platz 27 vorarbeiten, als Thomas Feyrsinger (+1/73), der vor dem Finaltag Platz 34 einnimmt, haben noch Chancen in der Schlussrunde Plätze gut zu machen.
Auf eine Top-10-Platzierung haben die drei Österreicher vier bzw. fünf Schläge Rückstand.
Roland Steiner vergibt ein deutlich besseres Ergebnis mit einem Doppelbogey auf Loch 18, einem knapp 500 Meter langen Par 5. Den Rest der Runde absolviert der Murtaler mit drei Birdies und nur einem Bogey.
Niki Zitny rettet mit einem Birdie auf seinem letzten Loch, dem 434 langen Par 4 Nummer 9, eine Runde in den roten Zahlen.
Mit einem Birdie-Triplepack ab Loch 10 kämpft sich der Tiroler Thomas Feyrsinger zurück ins Geschehen, nachdem er schon auf Loch 2 ein Doppelbogey notieren musste.

Spannend wird das Rennen um den Titel: Greig Hutcheon und John Morgen gehen mit gesamt 9 unter Par als Führende in den Finaltag, gut ein Dutzend Spieler hat aber noch Chancen auf den Sieg.

Banque Populaire Moroccan Classic 2008
El Jadida Sofitel Golf Resort
1. bis 4. Mai 2008
Preisgeld: 150.000 Euro


 

2. Runde Zum Leaderbord

Drei aus vier lautet das durchaus beachtliche Zwischenergbnis beim Challenge Tour Event in Marokko aus österreichischer Sicht: Der Tiroler Thomas Feyrsinger sichert sich mit einer soliden Par-Runde den dritten Cut beim dritten Antreten in der Challenge Tour Saison 2008. Je drei Birdies und drei Bogeys finden sich auf der Scorekarte des Adamstal-Playing-Pros, der damit als 29ster ins Wochenende geht.

Nur einen Schlag hinter Feyrsinger klassieren sich Roland Steiner und Niki Zitny auf Platz 40. Der Murtaler Steiner kann sich gegenüber der ersten Runde deutllich steigern und bringt eine Runde in den roten Zahlen ins Clubhaus.
Für Niki Zitny ist der Cut in Marokko ein kleines Erfolgserlebnis: Nach der 70er-Runde (-2), in der der Wiener ein einziges Bogey kassiert, schafft er zum zweiten Mal seit Juli 2007 bei einem Challenger den Cut.

Koffer packen heißt es dagegen für Bernd Wiesberger: Der Burgenländer agiert zu fehlerhaft und muss auf 36 Loch gleich zehn Bogeys und ein Doppelbogey hinnehmen.

Der Däne Mark Haastrup hat indes mit gesamt 8 unter Par die Führung in Marokko übernommen. Der Däne leistete sich auf 36 Loch erst ein einziges Bogey.

Banque Populaire Moroccan Classic 2008
El Jadida Sofitel Golf Resort
1. bis 4. Mai 2008
Preisgeld: 150.000 Euro


1. Runde

Für Thomas Feyrsinger (71/-1) sieht es nach eienr soliden Startrunde (drei Birdies, zwei Bogeys) bei den Morrocan Classic in El Jadida ganz dem dritten Cut im dritten Challenge Tour Events des Jahres aus. Der Tiroler rangiert vor Runde 2 auf dem 30. Platz, sein Puffer auf den Cut beträgt aber nur einen Schlag.

Direkt an der Cutlinie klassiert sich der Steirer Roland Steiner nach seiner 73er-Runde (+1): Der Murtaler liegt vor Runde 2 einen Schlag außerhalb der Preisgeldränge.

Weniger erfreulich sieht es anch Runde 1 dagegen für Bernd Wiesbeger und Niki Zitny aus, letzterer gibt in Marokko seine Challenge Tour Premiere 2008: Zitny fehlen nach einer 74 (+2) zur Zeit zwei Schläge auf den Cut, Wiesberger nach seiner 75er-Auftaktrunde gar drei.

In Führung liegt der exzentrische Schotte Greig Hutcheon nach einer starken 65er-Runde (-7). Hutcheon, bereits drei Mal auf der Challenge Tour erfolgreich, aber glücklos bei seinen Auftritten auf der großen Tour, hat unter anderem nach einen Alkohol-Exzess bei der Players Party bei den Kasachstan Open 2007, wo er locker im Cut war, Runde 3 verschlafen.

Zum Leaderbord

Banque Populaire Moroccan Classic 2008
El Jadida Sofitel Golf Resort
1. bis 4. Mai 2008
Preisgeld: 150.000 Euro

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar