Montag 4. Juni 2012, 11:05 Uhr

Tiger gleicht aus [0]

Beim Memorial in Ohio, zwei Wochen vor den US-Open, feiert Tiger Woods (USA) seinen 73. Turniersieg und erreicht damit die Bestmarke von Jack Nicklaus – Spitzenreiter ist Sam Snead mit 82 Siegen.

 

Wo, wenn nicht hier? Just bei Jack Nicklaus’ Memorial Turnier schließt Tiger Woods zur Golflegende auf.

Mit zwei Schlägen Rückstand geht Tiger Woods am Sonntag in die letzte Runde des Memorial Turnieres. Im Muirfield Village GC scort er am Finaltag 67 (-5) und setzt sich am Ende mit zwei Schlägen Vorsprung auf Rory Sabatini (RSA) und Andres Romero (ARG) durch.
Mit seinem 5. Sieg beim Memorial beendet Woods beendet seine knapp einjährige Durststrecke. Zwei Wochen vor den US-Open, die dieses Jahr im Olympic GC in San Francisco ausgetragen werden, verbessert er sich bis auf Rang 4 der Weltrangliste.

Geschichte wird gemacht, es geht voran
In der ewigen Bestenliste der US-PGA-Tour schließt Woods mit seinem 73. Sieg zur Golf-Legende Jack Nicklaus auf. Dabei ist Woods mit 36 Jahren, 10 Jahre jünger als Nicklaus bei seinem letzten Sieg. Auch die besherige Bestmarke von Sam Snead mit 82 Profisiegen ist für Woods ohne weiteres erreichbar.

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar