Dienstag 5. März 2013, 17:59 Uhr

Wiegele: Open-Quali verpasst [0]

Die Parrunde im zweiten Durchgang reicht für Martin Wiegele nicht, um in Südafrika die drei Qualifikationsränge für die British Open zu erreichen.

 

WiegeleAbu1Nach dem schwachen Score im ersten Durchgang (74, +2), startet Martin Wiegele vom aussichtslosen 51. Rang in die zweite Runde. Bei starkem Feld werden beim International Final Qualifying in Johannesburg nur drei Startplätze für die Open im Juni vergeben. So nutzt der Grazer den Tag, für einen Trainingsrunde unter Turnierbedingungen.

Ich habe heute wieder dazu gelernt. Nachdem es mit der Quali schon längst vorbei war habe ich versucht ruhiger und rhytmischer zu schwingen, und ich habe mich gleich deutlich wohler gefühlt. Für das nächste Turnier in Indien muss ich noch rund ums Grün arbeiten, um den Ball konstanter zu treffen.

Mit fünf Birdies, drei Bogeys und einem Doppelbogey kommt Wiegele am Mittwoch auf 72 Schläge (par). Die Schlagverluste passieren mit zahlreichen ungewollten Ausflügen in die Bunker. Andererseits bringt Wiegele einige Approaches nahe an die Fahne, was mit guter Puttleistung zu zahlreichen Birdies führt. Als 44. im Endklassement verpasst Martin Wiegele die drei Qualifikationsränge um satte 11 Schläge.

Mit dabei, beim ältesten und wichtigsten Golfturnier der Welt, sind im Frühsommer die Südafrikaner Justin Harding und Darryn Lloyd sowie der Spanier Edoardo de la Riva.

 

zum Scoreboard

IFQ-Africa
Royal Johannesburg & Kensington GC
5. bis 6. März 2012

 

Seiten: 1 2

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar