Donnerstag 11. April 2013, 06:00 Uhr

Brier: Im Frühling auf Tour [0]

Dank einer kurzfristigen Einladung teet Markus Brier in der Woche nach dem Masters bei den Open de Espana auf. Es folgen Turniereinsätze Anfang Mai in China und bei den Lyoness Open Anfang Juni.

Markus Brier – dank Einladungen im Frühjahr drei Mal auf der European Tour

Markus Brier – dank Einladungen im Frühjahr drei Mal auf der European Tour zu Gast

Dank einer Tauschkarte der Veranstalter der Lyoness Open ist Markus Brier schon kommende Woche bei den Open de Espana dabei. Der 44-jährige Wiener verlor in der vergangenen Saison seine Tourkarte. Nach 13 aufeinander folgenden Jahren in der ersten Liga, ist er heuer zum Teil auf Einladungen angewiesen. „Mein Ziel ist die Rückeroberung der Tourkarte“, gibt Brier selbstbewusst als Saisonziel vor. „Ob ich mich auf die Turniere der European Tour oder auf die Challenge Tour konzentrieren werde, entscheidet sich in den nächsten Wochen“, so Brier.

Die langen ersten Monate der neuen Saison überbrückte er mit Trainingslagern in der Türkei und in Portugal. Zuletzt war er gemeinsam mit Philipp Fendt, dem jüngsten Schützling der Markus Brier Foundation, an der Algarve zu Gast. Brier: „Heuer heißt es für mich leider länger warten bis die Saison beginnt. Zum Glück kann man jetzt schon bei uns trainieren“.

Briers zweiter Toursieg bei den Volvo China Open 2007

Briers zweiter Toursieg bei den Volvo China Open 2007

Richtig in Fahrt kommt Briers Turnierkalender in den nächsten Wochen: Zum Einstieg spielt er von 18. bis 21. April die Open Espana in Valencia. Eine Woche darauf folgt ein Gastspiel auf der Challenge Tour in Madrid. Anfang Mai geht es dann nach China, wo er als Champion des Jahres 2007 eine Einladung für die Volvo China Open fix in der Tasche hat. Das Turnier findet heuer im Binhai Lake GC in Tianjin, nahe Peking statt.

Als einer der großen Saisonhöhepunkte ist Markus Brier Anfang Juni in seinem Heimatclub, dem Diamond CC zu sehen. Die Lyoness Open finden heuer von 6. bis 9. Juni in Atzenbrugg statt. 2006 sorgte Brier mit dem Heimsieg für den ersten European Tour Titel eines Österreichers.

 

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar