Freitag 5. September 2008, 19:35 Uhr

LET Nykredit Masters [0]

Stark vor Heimturnier

Eva Steinberger (T28, Par) gelingt in Dänemark eine weitere Spitzenrunde. Sie verbessert sich  im Endergebnis um zwanzig Positionen. Martina Eberl (GER, -14) gewinnt die Nykredit Masters.


Die beiden letzten Runden, vor dem Damenturnier in Wiener Neustadt, spielt Eva Steinberger jeweils drei unter Par. Offensichtlich hat die Spielbergerin ihre Rückenprobleme überwunden, und ist in toller Form für die UNIQA Ladies Golf Open presented by Raiffeisen.

Eine bessere Platzierung bei den Nykredit Masters in Dänemark verhindert die Eröffnungsrunde von 79 (+6). Am Samstag und Sonntag spielt sie jeweils 70 (-3) und klettert beständig das Scoreboard hinauf. Der Start in die Finalrunde verläuft dramatisch. Die ersten beiden Löcher spielt sie Birdie, dann folgen zwei Bogeys. Weitere drei Birdies im Laufe der Runde sichern ihr den guten 28ten Gesamtrang. "Ich kann seit gestern wieder voll durchziehen und fühle mich sehr wohl am Platz", zeigt sich Steinberger optimistisch. Die 24-jährige kommt als bestplatzierte Österreicherin in der Order of Merit zum Heimturnier.

Martina Eberl (GER) holt sich in Norwegen ihren zweiten Turniersieg in dieser Saison. Sie spielt am Sonntag fantastische 66 (-7), und überholt die Führende nach drei Runden, Melissa Reid (ENG). Dritte wird Routinier Annika Sorenstam (SWE) mit fünf Schlägen Rückstand.

zum Scoreboard

Nykredit Masters 2008
Simon´s Golf Club
5. – 7. September 2008


Steinberger im Cut

Dank toller Aufholjagd auf den letzten Löchern schafft Eva Steinberger als 48te (+3) den Cut der Nykredit Masters. Natascha Fink (T92, +9) scheitert deutlich. Führende: Melissa Reid (ENG, -13)

Während Steinberger die erste Runde mit 79 (+6) beendet, gelingt ihr am zweiten Tag die Aufholjagd in die Cutränge. Mit 70 (-3) spielt sie am Samstag eines der besten Scores des Tages. Auf den letzte Löchern attackiert Steinberger, und kann drei Birdies verbuchen. Trotz zweier Bogeys verbessert sie sich auf Platz 48.

Weniger Erfolgreich verläuft der Tag für die zweite Österreicherin im Feld. Natascha Fink kassiert zwei Bogeys und ein Dripplebogey auf den Löchern 11 bis 13. Am Ende rangiert sie mit neun über Par als 92te, und scheitert deutlich am Cut bei drei über.

Führende in Dänemark ist die junge Engländerin Melissa Reid. Die zwölfte der Order of Merit hat bei dreizehn unter Par, sechs Schläge Vorsprung auf die beiden Verfolgerinnen Annika Sorenstam (SWE), und Martina Eberl (GER).

zum Scoreboard

Nykredit Masters 2008
Simon´s Golf Club
5. – 7. September 2008


Im Hintertreffen

Natascha Fink und Eva Steinberger können beim letzten Event vor dem Heimspiel in Föhrenwald nicht ihre Bestform ausspielen: Fink (78/+5) liegt auf Platz 85, Steinberger klassiert sich einen Schlag dahinter auf Rang 92.

1. Runde – Fink & Steinberger mit Rückstand

Die Grazerin Natascha Fink, wie ihre Landsfrau Eva Steinberger mit leichen Rückenschmerzen, hält sich neun Loch lang gut, ehe sie auf ihren Back-nine vier Schlagverluste, darunter ein Doppelbogey einhandelt.
Am Ende steht die 78 auf der Scorekarte der Steirerin und mit Platz 85 fehlen ihr drei Schläge auf den Cut der besten 60.

Eva Steinberger ist nach der 79 (+6) mit ihrem Spiel an sich zufrieden, nicht aber mit ihrer Performance auf den Grüns: „Ich hatte heute erstmals seit Tagen ein gutes Gefühl und konnte anständig durch die Bälle gehen. Mein Spiel war an sich in Ordnung,  leider habe ich alles auf den Grüns liegen gelassen: mit 36 Putts habe ich um 6 zuviel, das ist genau was ich über Par liege."
Am Nachmittag ging es zur Tourphysio, wo festgestellt wurde, dass die verbliebenen Verhärtungen im Rücken gegenüber gestern merkbar zurückgegangen sind.

In Front: Die Deutsche Martina Eberl, die mit einer 66er-Runde (-7) dem Star des Turniers, Annika Sörenstam (71/-2), die Show stiehlt.

Nykredit Masters 2008
Simon´s Golf Club
5. – 7. September 2008

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar