Freitag 5. Juni 2009, 17:59 Uhr

LET – ABN AMRO Ladies Open [0]

Rang 43 in Hollandalt

Als einzige Österreicherin im Preisgeld, belegt Nicole Gergely Rang 43 bei den ABN AMRO Ladies Open.


Von Rang 28 in die Finalrunde gestartet, führen 74 Schläge (2 über Par) zu einem Rückschritt auf Rang 43. Ein frühes Doppelbogey auf Loch 7 (Par 4, 340 Meter) macht Nicole Gergely mit einem Eagle zwei Löcher später wett. Im weiteren Verlauf spielt Gergely vier Bogeys und zwei Birdies.

„Zeitweise genial gespielt, doch dann für mich untypische Ausreisser gehabt“, analysiert die Steirerin nach der Runde. Tania Elosegui aus Spanien gewinnt mit einem Schlag Vorsprung vor Diana Luna (ITA).

zum Scoreboard


Nur Gergely weiter

Nicole Gergely schafft den Cut bei den ABN – AMRO Ladies Open auf Rang 28. Eva Steinberger und Stefanie Michl scheiden aus.

Vier Bogeys und zwei Birdies führen für Nicole Gergely zur 74 (2 über Par) in der zweiten Runde in Eindhoven. Damit ist Nicole Gergely die einzige Austro-Proette im 250.000-€-Preisgeldkampf. Nach den Katastrophenscores vom Freitag schaffen Eva Steinberger und Stefanie Michl den Cut nicht.

Erfreuliche Meldung am Rande: Steinberger benötigt in der zweiten Runde 73 Schläge (1 über Par), und scort damit seit langem wieder im Bereich der Parmarke.

zum Leaderboard



Als derzeit beste österreichische Proette (Rang 14 in der Order of Merit) scheint Nicole Gergely diese Woche wiederum als einzige Preisgeld zu machen. Mit der Parrunde (72 Schläge) in der ersten Runde am Eindhovensche Golf Club in Holland startet sie von Position 34 in den zweiten Durchgang. Bis Loch 8 sind zwei Bogeys zu notieren, die sie mit zwei Birdies bis zum Ende ihrer Runde ausbügeln kann.

Weit weniger erfolgreich präsentieren sich die Scores der anderen beiden Steirerinnen auf der Ladies European Tour. Stefanie Michl rangiert mit acht Bogeys auf Rang 106 (6 über Par), Eva Steinberger erlebt einen weitern Absturz mit 9 über Par für Rang 127.

Am anderen Ende des Scoreboards darf sich Titiya Pluckstaporn (THA) über die Erstrundenführung bei sieben unter Par freuen.

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar