Donnerstag 19. Juni 2008, 17:43 Uhr

Ladies Tenerife Open [0]

Nach ihrer gestrigen Sensationsrunde (-7) startet Eva Steinberger heute als geteilte Zweite im letzten Flight. Mit einem Schlag Rückstand auf die Führende Anne-Lise Caudal. Während der ersten Neun kann Steinberger noch mithalten, doch ein Doppelbogey auf dem Par 3 10 bringt ihr Spiel aus dem Gleichgewicht. Es folgt ein weiteres Doppelbogey und +6 für die Backnine. Zum Schluss muss sie sich mit dem 17ten Platz (-2) zufrieden geben. "Ich habe mir zuviel Druck gemacht. Ich war total verkrampft und konnte dadurch keine Körperspannung aufbauen", kommentiert Steinberger den Einbruch.

In ihrer dritten Saison auf der Ladies European Tour bleibt damit der geteilte neunte Platz bei den Spanish Ladies Open 2006 die beste Platzierung der 23-jährigen Spielbergerin. Siegerin im Playoff wird Rebecca HUDSON (ENG) -10, vor Anne-Lise CAUDAL (FRA) -10.

Die beiden anderen im Cut verbliebenen Österreicherinnen können sich am Sonntag leicht verbessern. Nicole GERGELY erreicht nach vier Runden T37 +3;  Stefanie MICHL (mit Hole in One) T31, +2

zum Leaderboard
 


Steinberger sensationell

Mit der besten Runde des Tages (-7) katapultiert sich die Steirerin auf den geteilten zweiten Platz der Teneriffe Ladies Open. In Führung, mit einem Schlag Vorsprung, Anne Lise Caudal (FRA).

Insgesamt sieben Birdies und nur ein Bogey verschaffen Eva Steinberger einen Sprung weit nach oben auf dem Leaderboard. Gestern noch 18te, rangiert sie vor der Finalrunde auf Platz 2 (-6). Starke Backnine, mit drei Birdies auf den letzten drei Löchern, geben Schwung für Morgen.

"Ich habe 16 Grüns in Regulation getroffen, konstant gespielt und sehr gut geputtet. Wenn ein Drive abgerissen ist, konnte ich mich auch aus schwierigen Roughlagen und der Wastelandarea gut befreien…. Heute ist mir eine Runde aufgegangen, wie man sich das vorstellt. Ich bin total glücklich!" berichtet Steinberger von den Kanaren vor Afrika.

Führende und morgige Flightpartnerin Steinbergers ist die Gewinnerin des letzten Turniers in Portugal, Anne-Lise Caudal aus Frankreich. Mit Runden von 70, 69, 69 bleibt sie das ganze Turnier über konstant unter Par, und beweist ihre starke Form zur Zeit. Den zweiten Platz mit Steinberger teilen sich Melissa Reid und Rebecca Hudson (beide ENG).

Stefanie Michl (+1 heute) und Nicole Gergely (+3 heute) liegen beide mit +2 auf dem geteilten 38ten Platz. Die Österreicherinnen können ihre jeweils drei Birdies nicht nutzen und zerstören ihre Scores mit einigen Bogeys.

zum Leaderboard


Drei Damen weiter

Bei den Teneriffe Ladies Open schaffen Steinberger, Michl und Gergely den Cut. In Führung liegt die junge Spanische Amateur-Golferin Carlota Ciganda.

Die beiden Murtalerinnen Eva Steinberger (unser Bild) und Nicole Gergely starten als geteilte 18te in die Finalrunden des mit 500.000 Euro dotierten Turnieres auf Teneriffa. Besonders Steinberger muss für den Aufstieg hart arbeiten. Drei Bogeys zu Beginn der zweiten Neun machen Angst, doch mit starkem Finish egalisiert sie die Schnitzer. "Gerade auf die Birdies auf den Bahnen 16 und 17 bin ich besonders stolz, weil ich damit das Score gerettet habe", erklärt Eva Steinberger selbstbewusst.

Ebenfalls im Starterfeld nach dem Cut ist Stefanie Michl, die mit +1 fürs Turnier auf dem geteilten 32ten Platz liegt.

Einzig Natascha Fink scheitert aus dem österreichischen Lager am Cut bei +4. Mit 76 heute kann sie nicht zufrieden sein. "Ich bin einfach zu dämlich! Ich treffe alle Fairways und 14 Grüns und spiele nur 4 über Par", kommentiert Fink verärgert den Verlauf ihrer Runde.

In Führung liegt überraschend die erst 18-jährige spanische Amateur-Golferin Carlotta Ciganda mit -9. Sie braucht für ihre zweiten Neun heute nur sagenhafte 29 Schläge (-7 für 9 holes). Den zweiten Platz teilen sich Ursula Wikstrom (FIN) und Maria Verchenova (RUS); beide -7.

zum Leaderboard


Steinberger Top 20

Alle 4 Österreicherinnen eröffnen beim LET Event auf Teneriffa stark: Mit einer 71 (-1) klassieren sich Eva Steinberger und Stefanie Michl sogar in den Top 20.1. Runde – Live-Scoring

Starker Auftakt aus österreichischer Sicht bei den Tenerife Ladies Open: Alle vier Österreicherinnen klassieren sich innerhalb der Top 60, wobei Eva Steinberger mit einer 71er-Runde das beste Ergebnis abliefert.

„Ich habe sehr gut gespielt – die eins unter Par sind ok, mit etwas Glück hätte es noch besser sein können. Die beiden Bogeys waren keine Kampfbogeys, sondern sind einfach passiert. Alle Mädels haben mit den extrem strichigen Grüns und dem Wind zu kämpfen", so Steinberger nach Runde 1. An das Turnier hat sie übrigens gute Erinnerungen, hatte sie doch hier 2005 ihren ersten Cut auf dr LET geschafft.

Mit einem furiosen Finish merzt Stefanie Michl noch ihren Kaltstart in das Turnier aus: Dem Doppelbogey auf Loch 1 (Par 5) folgt eine fehlerfreie Runde, die die Steirerin mit drei Birdies auf den letzten Back-nine hervorragend beschließt. Damit rangiert Michl wie Steinberger nach Runde 1 auf Platz 20.

Ebenfalls stark startet Nicole Gergely, der die Pause in der Vorwoche gut getan hat: Mit einer soliden Par-Runde (72) klassiert sich die Steirerin ebenfalls im Vorderfeld. Und das trotz etwas mühsamer Anreise. „Ich habe meine Schläger erst am Dienstag bekommen und konnte daher nur das Pro/Am als Proberunde spielen. Aber das hat gereicht", freut sich Gergely über ihre weiterhin gute Form.

Natascha Fink war ebenfalls lange gut unterwegs, ehe die Murhoferin auf den letzten Holes Federn lassen muss: Bis fünf Holes vor Schluss liegt sie in den roten Zahlen, ehe sie ein Doppelbogey (Loch 4 – Fink war auf der 10 gestartet) und ein Bogey auf Loch 7 etwas zurückwirft.

In Führung liegt die Französin Julie Greciet, der zum Auftakt eine saubere 67er-Runde (-5) gelingt.

Tenerife Ladies Open
Golf Costa Adeje
19. bis 22. Juni
Preisgeld: 300.000 Euro


LET: Tenerife Ladies Open – Live-Scoring

Vollzählig vertreten ist Österreich beim LET Event auf Teneriffa: Nach einer Woche Auszeit teet diese Woche auch Nicole Gergely wieder auf. Ebenfalls am Start: Eva Steinberger, Natascha Fink und Stefanie Michl.

Tenerife Ladies Open
Golf Costa Adeje
19. bis 22. Juni
Preisgeld: 300.000 Euro

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar