Freitag 1. Juli 2011, 18:37 Uhr

Grenier: 3. in der Schweiz [0]

Claude Grenier kommt am Finaltag in Bad Ragaz nicht über die Parrunde (70) hinaus, schafft jedoch mit Rang 3 (-11) eine Topplatzierung. Stark auch Gordon Manson (-6, T16.)

Beinahe spielt sich Claude Grenier, vom zweiten Platz in die Finalrunde gestartet, noch ins Titelrennen. Nach ereignislosen Front Nine mit einem Bogey und einem Birdie wird der heimische Teaching Professional am Leaderboard nach hinten durchgereicht, kontert nach dem Turn jedoch mit dem erneuten Eagle auf Loch 16 (Par 5, 442 Meter). Damit bringt sich Grenier kurz vor dem Ende bis auf einen Schlag an den Führenden Peter Fowler (AUS) heran, bei noch zwei zu spielenden Löchern. Ein Bogey-Bogey Finish verhindert jedoch die österreichische Sensation. Dennoch kann sich der Trainer von Markus Brier mit der Parrunde (70 Schläge) und gesamt -11 über den geteilten dritten Rang und rund 13.000 Euro Preisgeld freuen. Diesen teilt sich Grenier mit Gary Wolstenholme (ENG) und dem Langzeitführenden Angel Fernandez (CHI).

Ein Topergebnis legt auch Gordon Manson auf das schweizer Parkett. Der ehemalige Nationaltrainer bringt zum dritten Mal die 68er Runde (-2) ins Clubhaus und belegt damit den geteilten 16. Rang beim Senior Tour Event bei gesamt -6.

Den Sieg holt sich Peter Fowler (AUS) mit einer fehlerfreien 65 (-5) im Finale. Der Australier feiert den Sieg mit zwei Schlägen Vorsprung auf Andrew Oldcorn (SCO) und kann einen Scheck in Höhe von 37.500 Euro mit nach Hause nehmen.

 

Zu den Scores

Bad Ragaz PGA Senior Open
Golf Club Bad Ragaz, Bad Ragaz, Schweiz
Preisgeld: 250.000 Euro
Titelverteidiger: Carl Mason (ENG)

Seiten: 1 2 3

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar