Dienstag 18. März 2008, 19:07 Uhr

European Tour [0]

Insel in rot-weiß-rot

Die Madeira Open sind der erste European-Tour-Event 2008 mit unseren drei Tour-Musketieren Brier, Wiegele & Prägant.

Zum Live-Scoring

Auch wenn sich das Preisgeld mit 700.000 Euro bescheiden gibt, die Madeira Island Open sind aus österreichischer Sicht der erste große Knüller der European Tour Saison 2008:
Erstmals teen mit Markus Brier, Martin Wiegele & Florian Prägant alle drei österreichischen „Tourkartenbesitzer 2008“ gemeinsam bei einem Tour-Event auf.

Erste Proberunde gemeinsam

Am Dienstag nachmittag spielten die drei Österreicher auch gleich die Proberunde gemeinsam, wenn auch nur 9 Loch.
Brier: „Wir sind alle im Pro/Am drinnen, können den Platz also am Mittwoch noch genau unter die Lupe nehmen. Die Stimmung ist jedenfalls bestens.“
Glück für Brier, der am Vormittag das Pro/Am bestreitet, während die beiden anderen Österreicher am Nachmittag dran sind und für die erste Runde eine frühe Tee-time zugeteilt bekamen.

Für Brier ist das Turnier auf der Frühlingsinsel mehr als nur eine Standortbestimmung: „Ich bin wieder gut in Form, die Bälle fliegen dorthin, wo ich will. Es sollte sich also mit einer Top-Platzierung ausgehen.“ Zu Buche stehen jedenfalls als beste Platzierungen je ein 7. Rang 2000 und 2004.

Auch Wiegele & Prägant kommen wie Brier gestärkt aus Trainingslagern nach Madeira, wo Wiegele bei seinem bislang einzigen Start 2004 klar den Cut verfehlte. Aber nach den starken Vorstellungen bei den ersten Events des Jahres – vier Cuts bei fünf Starts – ist mit dem Steirer zu rechnen.
Einzig für Prägant ist die Insel Neuland: Der Kärntner hat sich aber intensiv auf die kommenden Wochen vorbereitet und hofft auf ein zählbares Ergebnis.

Der Platz von Santo da Serra zählt mit schlanken 6200 Metern zu den kürzesten auf Grund seiner Topographie aber auch zu den kupiertesten auf Tour und ist extrem windexponiert. Brier: „Für die Turniertage ist leider das Wetter eher mäßig angesagt und auch der Wind soll dann zulegen."

Konkurrenz mäßig

Die schwache Dotation lockt traditionell kaum Top-Spieler auf die Insel. Als bester Spieler des Feldes will der Waliser Bradley Dredge (72. Der Weltrangliste) seinen Erfolg aus 2003 wiederholen. Damals gewann Dredge die Madeira Island Open.

Tee-times der Österreicher:
Florian Prägant, 8 Uhr 10, Tee 10
Martin Wiegele, 8 Uhr 50, Tee 1
Markus Brier, 13 Uhr 30, Tee 1


Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar