Mittwoch 29. August 2012, 10:27 Uhr

EPD Tour: Reiter auf Platz 15 [0]

Beim EDP Tour-Event im Hardenberg Golf Resort (D) wird Bernie Reiter als 15ter bester Österreicher. Der Sieg geht an den Waldviertel-Triumphator Marcel Haremza (D)

Bernie Reiter wird als 15ter bester Österreicher beim EPD Tour Event in Hardenburg.

Drei Österreicher waren beim „Preis des Golf Resort Hardenberg“ am Start, zwei schaffen es ins Preisgeld: Bernie Reiter und Leo Astl. Der dritte, Rene Gruber, verfehlt nach Runden von 80 und 83 Schlägen den Cut klar.

Reiter belegt am Ende mit gesamt 6 über Par (70/76/73) Platz 15 und sichert sich damit rund 460 Euro Preisgeld für die Order of Merit. Auch Leo Astl kann sich ein paar Krümel vom Preisgeldkuchen holen: Mit der 83er-Runde – davor spielt Astl 73 und 75  – am Schlusstag ist aber nicht mehr als Platz 41 drin, der letzte Platz im Cut. Dafür gibt es magere 290 Euro für den Tiroler.

Der Sieg geht an den Deutschen Marcel Haremza (-6, 70/68/69), der heuer schon in Österreich die NÖ Open gewinnen konnte. Damit setzt sich der Deutsche in der Order of Merit mit über 25.000 Euro Preisgeld deutlich vom Rest des Feldes ab. Bester Österreicher in der EPD Tour Order of Merit ist nach wie vor Florian Pogatschnigg, der auf Rang 23 liegt.

Wie auch auf den restlichen Satellite Tours werden auch auf der EPD Tour die Top 5 am Ende des Jahres mit einer Tourkarte für die Challenge Tour belohnt.

Zum Endergebnis

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar