Donnerstag 28. August 2008, 17:53 Uhr

Ecco Tour Champ. [0]

Erfolg für Steiner

Roland Steiner (T20, -10) gelingt bei den ECCO Tour Championships das zweitbeste Saisonergebnis. Antti Ahokas (FIN, -17) gewinnt sein zweites Turnier.


Runden von 69/72/68 legt Roland Steiner im Finale der ECCO Tour Championships eine 69 (-3) nach. Dabei wäre für den 24-jährigen Steirer eine bessere Platzierung möglich gewesen: "Ich habe von Anfang an riskiert, es ist aber nicht ganz aufgegangen", analysiert er sein Spiel vom Sonntag. Mit insgesamt fünf Birdies rangiert er am Ende auf Rang 20 und zehn unter Par. Steiner springt auf den 118ten Rang der Order of Merit der Challenge Tour (die besten 150 behalten ihre Karte).

Der zweite Österreicher in den Preisgeldrängen, Bernd Wiesberger, kann den Aufwärtstrend der dritten Runde nicht fortsetzen. Er spielt heute 72 (Par), und beendet das Turnier an 45ter Stelle, sechs unter. Zwei Birdies auf den ersten Neun, wechseln sich mit zwei Bogeys auf den Backnine ab. Thomas Feyrsinger scheitert am Freitag an den Grüns und am Cut.

Anti Ahokas (FIN, -17) gewinnt in Dänemark sein zweites Turnier in diesem Jahr. Er behält einen Schlag Vorsprung auf vier Verfolger mit -16.

zum Leaderboard


ECCO Tour Championship
Kokkedal GK
Copenhagen, Denmark
28. bis 31. August 2008
Preisgeld: 180.000 Euro


Tiefe Scores in Dänemark

Roland Steiner (T25 -7) und Bernd Wiesberger (T30 -6) etablieren sich bei den ECCO Tour Championships im vorderen Drittel. Antti Ahokas (FIN, -15) steht vor seinem zweiten Turniersieg 2008.

Am Kokkedal Golfklub, nahe Kopenhagen, purzeln die Scores, und die beiden im Feld verbliebenen Österreicher sind dabei. Nach durchwachsenen Eröffnungsrunden finden Roland Steiner und Bernd Wiesberger Anschluss ans Feld, und spielen morgen um die hohen Preisgelder mit. 

Wiesberger scort heute 67 (-5), und verbessert sich mit sieben Birdies vom 45ten auf den 30ten Platz (-6). "Meine Schläge mit den Eisen waren sehr gut und ich habe mir viele Chancen herausgespielt", freut sich der 22-jährige Oberwarter. Auch Roland Steiner kann mit dem 25ten (-7) Zwischenrang zufrieden sein. Drei Birdies und einem Eagle, steht nur ein Bogey gegenüber. "Die Runde war nicht schlecht, aber auch nichts Aufregendes, bei diesem Platz und keinem Wind", relativiert der Steirer die tiefen Scores.

In Führung liegt der Finne Antti Ahokas (-15), zwei Schläge vor seinem Landsmann Kakko Roppe und Richard McEvoy (ENG).

zum Scoreboard


ECCO Tour Championship
Kokkedal GK
Copenhagen, Denmark
28. bis 31. August 2008
Preisgeld: 180.000 Euro


Steiner & Wiesberger

Zwei Österreicher sind am Wochenende in Dänemark noch dabei: Roland Steiner, der nach einer 72 (Par) zwar aus den Top 10 fällt und Bernd Wiesberger (70/-2), der sich in den Cut kämpft.
2. Runde – zum Leaderboard/Live-Scoring

Kollektives Kopfschütteln bei den Spielern über die Platzverhältnisse bei den ECCO Tour Championship in Dänemark: „Auf normalen Grüns wäre ich nach 9 Loch 6 unter Par gelegen", schimpft etwa Thomas Feyrsinger, der als einziger der Österreicher nach einer Par-Runde den Cut verfehlt.

Aber auch Roland Steiner und Bernd Wiesberger können sich nur wundern.
„Ich habe noch nie so schlechte Grüns erlebt, es zahlt sich fast gar nicht aus die Puttlinie zu lesen" wundert sich Roland Steiner, der mit einer Par-Runde (72 Schläge) von Platz 7 auf Rang 24 zurückfällt. Homöopathische zwei Birdies gelingen dem Steirer, der zudem zwei Bogeys notieren muss.

Bernd Wiesberger kämpft sich mit einer 70er-Runde (-2) schlussendlich ebenfalls souverän als 45ter ins Wochenende. Die 2 unter Par, die am Ende auf der Scorekarte des Fontana-Pros stehen, waren auch schon nach dem ersten Loch drauf. Wiesberger, der auf Loch 10 startet, eröffnet nämlich mit einem Eagle. „Leider habe ich heute den Ball beim Putten meistens gepusht und ihn nie wirklich auf Linie gebracht," so der Burgenländer.

Vorne verdichtet sich das Feld, die ersten 23 liegen gerade Mal 4 Schläge auseinander. In Front: Ein Quartett bei 8 unter Par gesamt, darunter drei Skandinavier und Routinier John Mellor (ENG).

ECCO Tour Championship
Kokkedal GK
Copenhagen, Denmark
28. bis 31. August 2008
Preisgeld: 180.000 Euro



1. Runde – Steiner auf Platz 7

Erfreulicher Auftakt für Roland Steiner beim mit 180.000 Euro dotierten Challenger in Dänemark: Nach einer 69er-Runde (-3) klassiert sich der für Fontana spielende Pro in den Top 10.
Nach einem Bogey auf Loch 3 wirft Steiner den Birdie-Train an und scort drei Mal in Serie ein Birdie. Auf den Back-nine passiert dann wenig, außer einem Birdie auf Loch 10, seinem dritten auf einem Par 5.

Weniger gut läuft es für Thomas Feyrsinger, der sich nach der 74 (+2, drei Bogeys, ein Birdie) und Platz 93 ein wenig über die schlechte Grüns ärgert: „Das war ein reines Glücksspiel. Zwei über Par mit 15 Grüntreffern spricht ohendies für sich."

Nur einen Schlag besser geht Bernd Wiesberger (73/+1 – drei Birdies, zwei Bogeys, ein Doppelbogey) von Platz 70 aus in die 2. Runde: Der Burgenländer hat ebenfalls seine liebe Not mit den Grüns und muss zumdem  einen frühen Doppelbogey (Loch 1) nachlaufen.
Die Chancen auf den Sprung ins Wochenende sind dennoch bei beiden Spielern intakt, liegen die Wiesberger und Feyrsinger doch nur knapp hinter der Cut-Marke von level Par.

Der vierte für das Turnier genannte Spieler, Jürge Maurer, musste auf Anraten des Arztes auf einen Start verzichten. „Ich konnte kaum noch den Schläger halten", so Maurer, der damit außer Reisespesen und vermutlich einer Sehnenscheidung nichts aus Dänemark mitnimmt.

An der Spitze zeigt sich ein stark skandinavisch durchzogenes Leaderboard: In Führung liegt der Schwede Fredrik Henge (66/-6) vor drei Finnen und einem Engländer (alle je 67 Schläge).

ECCO Tour Championship
Kokkedal GK
Copenhagen, Denmark
28. bis 31. August 2008
Preisgeld: 180.000 Euro

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar