Montag 18. Oktober 2010, 11:29 Uhr

Selbstvertrauen getankt [0]

Nach dem Ausscheiden bei der Stage 1 der Tourschool macht Hanspeter Bacher mit dem zweiten Platz beim Saisonfinale der Ecco Tour in Dänemark einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung.

Sechs Birdies an allen drei Spieltagen und bei jeweils nur zwei Schlagverlusten sorgen für ein Topfinish bei Hanspeter Bacher beim Saisonfinale der dänischen Ecco Tour. Gespielt auf zwei Plätzen – dem Himmerland New Course (Par 73) und dem anspruchsvollen Old Course (Par 70) – geht es für den einzigen Österreicher mit tiefroten Runden durch den Bewerb. Zweimal die 69 (-4) und einmal die 66 (-4) bedeuten den geteilten zweiten Platz für Bacher beim Backtee Race to Himmerland. Besonders spannend der Finaltag für den Youngster, der als geteilter dritter Platz mit 3 Schlägen Rückstand ins Rennen geht – Gleich am 1. Loch zeigt HP dass er angriffslustig ist und schlägt auf dem 300m Loch mit dem Driver ab, leider einen halben Meter in Rough – und cool par gespielt. Ein Bogey auf dem 2. kann der Spieler des GC Radstadt auf der 4, ein langes Par 5, mit Drive, solidem Eisen auf das Green und 2 Puts zum Birdie ausgleichen. Auf der 7, einem Par 3 passiert der einzige Dreiput des Turnieres. Somit musste HP danach voll angreifen – dies gelang mit Birdie auf dem 9. Loch, auf dem 10er, ein Par 6 (!) mit 640 Metern war der Ball nach 2 Schlägen im Greenbunker, Birdie! Das Par 5 12er mit 540 Metern erreichte HP mit Drive Eisen 4, Birdie – weitere Schlaggewinne auf dem 14. 15. und 17. Loch sicherten erneut eine Runde mit 4 unter Par und den geteilten 2. Platz.

Wichtiges Selbstvertrauen für den Salzburger nach dem vorzeitigen Ausscheiden bei der European Tourschool Stage 1. „Sehr stolz bin ich auf mein konstantes Spiel, nachdem es in den letzten Wochen eher durchwachsen war. Großer Dank gebührt auch meinem Dad, der mich diese Woche voll unterstützt hat. Mit diesem 2. Platz fahre ich mit stolz geschwellter Brust zu meinem letzten Einsatz in diesem Jahr, Alpstour in Bari, Süditalien und bin schon gespannt wie´s läuft,“ so ein lockerer HP Bacher.

Drei Schläge weniger benötigt der Däne Knud Storgaard, der sich bei -15 den Sieg des mit 100.000 Euro dotierten Turniers sichert. An der Seite Bachers sichert sich der Schwede Marcus Palm den zweiten Platz.

 

 

 

Zu den Scores

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar