Donnerstag 9. Juli 2009, 19:49 Uhr

ChallengeTourLyon [0]

Wieder ganz weit vorne

altNach Rang 2 in der Schweiz erreicht Florian Prägant bei den EurOpen de Lyon wieder das Stockerl. Die Saison ist gesichert, die Aufstiegsränge vorläufig erreicht.


Mit etwa 10.000 Euro Preisgeld aus Lyon erreicht Florian Prägant nicht nur die Top-20 der Order of Merit (Aufstiegsränge in die European Tour), sondern sichert die Chance, die Saison weiter zu bestreiten.

Ohne ausreichende Mitgliedskategorie, gänzlich auf Einladungen der Turnierdirektoren angewiesen, war für Florian Prägant an diesem Wochenende Stichtag. Das komplizierte Challenge-Tour Regulativ fordert nach sieben Starts eine erhebliche Preisgeldhöhe, um weitere Einladungen entgegen nehmen zu dürfen. 1.500 € hatte der 25-jährige Bad Kleinkirchheimer notwendig – über 10.000 sind es dank starkem Finish in Lyon geworden.

Mit sechs Birdies und einem Bogey stürmt Prägant in der Finalrunde zum besten Tagesscore (66, -5) und verbessert sich von Platz 13 auf Platz 3. Dabei zündet der Birdieboost erst spät: „Am Anfang ist es noch nicht so toll gelaufen, doch nach zwei guten Schüssen war ich wie ausgewechselt“, schildert Prägant die fantastische Steigerung auf den Backnine. Drei Birdies auf den letzten vier Löchern ermöglichen den entscheidenden Sprung nach vorne.

Nach zweiwöchiger Pause startet Prägant wieder Anfang August bei der Scottish Hydro Challenge. In der Zwischenzeit stehen Medienarbeit, medizinische Untersuchungen und Training mit seinem Pro Rowan Hunkin auf dem Programm.

zum Leaderboard

altALLIANZ EurOpen de Lyon
Golf du Gouverneur
Monthieux, France
09 Juli – 12 Juli 2009
Preisgeld: 150.000 Euro


Putt for Dough

Bei den Allianz EurOpen de Lyon im Rahmen der Challenge Tour fällt Florian Prägant mit 72 (+1) von Rang 3 auf Rang 13 zurück. Die Putts wollen nicht fallen.

Der sich in hochform befindliche Kärntner kann bis Loch 8 zwei Birdies scoren, und hält damit in der absoluten Spitzengruppe mit. Mit drei Bogeys bis Loch 15 wird Florian Prägant allerdings bis Position 13 durchgereicht (-6). Hübsch herausgespielte Birdieputts wollen in der zweiten Tageshälfte nicht mehr fallen, auch die Parsaves bleiben zu oft aus: „Gute Chancen hätte ich ja gehabt, vielleicht geht es ja morgen wieder“, zeigt er sich dennoch optimistisch.

Während die Leader mit 13 unter Par davonrauschen, ist Rang drei mit drei Schlägen Rückstand in realistischer Reichweite.

zum Scoreboard

ALLIANZ EurOpen de Lyon
Golf du Gouverneur
Monthieux, France
09 Juli – 12 Juli 2009
Preisgeld: 150.000 Euro


Prägant Dritter

Mit einer weiteren tiefen Runde (68, -3) geht Florian Prägant bei den Allianz EurOpen de Lyon als Dritter ins Wochenende. Thomas Feyrsinger scheitert als 76. knapp am Cut.

Die Hochform des 25-jährigen Bad Kleinkirchheimers hält an. Auch in der zweiten Runde des mit 150.000 € dotierten Challenge Tour Turnieres in Frankreich kann Florian Prägant tief scoren. Er spielt sechs Birdies, drei davon auf seinen letzten vier Löchern, drei Bogeys verhindern einen Sprung ganz nach vorne.

„Für das schwache Spiel habe ich heute wirklich gut gescort“, gibt sich Prägant selbstkritisch. „Vom Tee wars eine Katastrophe, zum Glück sind die Putts gefallen.“

Wirklich schlimm erwischt es Thomas Feyrsinger. Nach den starken Turnierergebnissen im Frühjahr (Feyrsinger notiert kurzzeitig in den Top-20 der Order of Merit) läuft seit dem Sommerbeginn nichts mehr. So verspielt der Tiroler am Freitag den Sprung ins Preisgeld mit einem Bogey am letzten Loch. Nach 71/72 (+1) rangiert er als 74., einen Schlag außerhalb der Cutmarke.

zum Leaderbord

ALLIANZ EurOpen de Lyon
Golf du Gouverneur
Monthieux, France
09 Juli – 12 Juli 2009
Preisgeld: 150.000 Euro


Prägant weiter top

Nach Platz 2 in der Schweiz geigt Florian Prägant auch in Lyon beim Challenger auf: Nach 6 unter Par zur Halbzeit, liegt der Kärntner mit einer 68 (-4) auf Rang 11. Feyrsinger (Par) ist 63ster.

„Golf macht mir wieder Spaß“, erklärt Florian Prägant das einfache Prinzip, warum sein Golf wieder top ist.
So setzt er nach Platz 2 in der Schweiz in der Vorwoche auch in Lyon zu einem Höhenflug an:
Mit zwei Eagles und zwei Birdies auf dene rsten neun Loch ist der Kärntner am Weg an die Spitze des Leaderbords.
Bittere späte Bogey auf den Holes 17 und 18 werfen Prägant aber wieder aus den Top 10.

Auch der zweite Österreicher im Feld, Thomas Feyrsinger, startet gut ins Turnier: Zwei Birdies auf den ersten drei Holes machen Hoffnung auf eine Top-Runde, am Ende wird es „nur“ die Par-Runde und Platz 63 – derzeit ein Schlag aus dem Cut.

Der Franzose Alexandre Kaleka und der Schotte Andrew McArthur führen bei 8 unter Par (63) das Feld an.

Zum Leaderbord

ALLIANZ EurOpen de Lyon
Golf du Gouverneur
Monthieux, France
09 Juli – 12 Juli 2009
Preisgeld: 150.000 Euro

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar