Mittwoch 11. März 2009, 17:26 Uhr

AT – Valencia [0]

Den Sieg verspielt

altBeim Auftakt-Turnier der Alps Tour in Valencia belegt Jürgen Mauerer den starken 12. Platz. Ein noch besseres Ergebnis verhindern Schlagverluste auf den letzten Löchern.


Ein Bogey auf Loch 14, und ein äußerst schmerzhaftes Doppelbogey auf Loch 17 kosten Jürgen Maurer eine Platzierung am Stockerl. Bis zu den späten Ausrutschern kann er 4 Birdies scoren. In der Spitzengruppe liegend, fehlt ihm nur ein Schlag auf Jose Manuel Lara (ESP), dem späteren Sieger im Stechen. „Ich bin einfach zu blöd, wenn man bei drei verfehlten Grüns Bogey, Bogey, Doppelbogey macht, kann man nicht vorne sein,“ ärgert sich Jürgen Maurer.

Clemens Prader kann sich in der Finalrunde des Peugeot Loewe Tour Golf Escorpión mit 72 (+1) nicht vom 26. Platz verbessern. Schlagverluste auf den Backnine (Doppelbogey auf Loch 12) machen seine 6 Birdies wertlos.
Florian Prägant beendet sein erstes Alps Tour Turnier nach dem letztjährigen European Tour Ausflug auf Rang 32. Als 19. in die dritte Runden gestartet führen 2 Doppelbogeys zur 75 (+4). Auch Uli Weinhandl und Florian Pogatschnig spielen die letzte Runde 4 über Par (75). Beide fallen auf Rang 46 zurück.

Das nächste Turnier der Alps Tour findet Ende des Monats in Marokko statt.

altEndergebnis der Österricher (Par 71)
T12 Jürgen Maurer -1/212 (70/71/71)
T26 Clemens Prader +3/216 (74/70/72)
T32 Florian Prägant +4/217 (70/72/75)
T46 Uli Weinhandl +7/220 (72/73/75)
T46 Florian Pogatschnigg +7/220 (68/77/75)

Am Cut (+4) gescheitert:
T63 Wolfgang Rieder +6/148 (76/72))
T99 Michael Moser +10/152 (71/81)
T116 Hannes Pfaller +14/156 (77/79)

zum Leaderboard

Peugeot Loewe Tour Golf Escorpión
Club de Golf Escorpión
Valencia, Spanien
Preisgeld 65.000 €


5 Österreicher im Cut

altDie 2. Runde bei  Peugeot Loewe Tour Golf El Scorpion wirbelt das Feld mächtig durcheinander. Nur zwei Spieler aus der Spitzengruppe nach Tag 1 liegen auch am Ende des 2. Tages im Spitzenfeld. Jürgen Maurer ist als Elfter bester Österreicher.

Live-Scoring

In guter Frühform präsentieren sich Österreichs Alps Tour-Pros: Jürgen Maurer fällt zwar nach einer Par-Runde (71) aus den Top 10, auf Platz 2 fehlen dem Steirer am nur drei Schläge. „In Summe ein gute Runde, die auch besser hätte ausfallen müssen. Aber auf den Grüns hier ist es schwierig, daher sind auch nicht all zu viele Putts gefallen. Die Chancen waren aber da“, so Maurer, der zwar 5 Birdies scort, aber auch zwei Doppelbogeys hinnehmen muss.

Einen Schlag hinter Maurer klassiert sich Florian Prägant (72, +1) auf Platz 19: „Die Statistik sieht mit 14 Greens in regulation gut aus, ich war heute aber leider in den meisten Fällen zu weit weg von der Fahne.“ Und so muss sich der Kärntner mit drei Birdies bescheiden, während er die Fehlerquote (zwei Bogeys, ein Doppelbogey) niedrig hält.

Mit der einzigen rot-weiß-roten Runde in den roten Zahlen schiebt sich Clemens Prader (70/-1) auf Platz 26 vor. Dass es nicht eine deutlich tiefere Runde wird, verhindern drei Bogeys und ein Doppelbogey. Prader: „Das Spiel ist in Ordnung, und wenn’s am Finaltag gut läuft, ist noch viel möglich.

Schlaggleich von Platz 34 aus gehen der Überraschungsmann von Runde 1, der Kärntner Florian Pogatschnig und Uli Weinhandl, in den Schlusstag.
Pogatschnig (77, +6) kann nicht an die Form des Vortages anschließen und lässt sich früh in der Runde von zwei kurzen verschobenen Putts verunsichern.
Für Uli Weinhandl (73, +2) gilt es am Finaltag die Holes 6, 7 und 8 in den Griff zu bekommen. Auf diesen Spielbahnen hat der Bad Waltersdorf-Pro gleich sechs Schläge liegen gelassen.

Für drei der acht Österreicher ist das Turnier zu Ende: Michi Moser, vor wenigen Wochen auf Adenbeck Tour erfolgreich, kassiert eine bittere 81er-Runde (+10) und scheitert ebenso am Cut wie Wolfgang Rieder (72, +1) und Hannes Pfaller (79, +8).

In Führung, des von der Alps Tour und der spanischen Peugeot Tour gemeinsam ausgerichteten Events, liegt der Engländer Steve Lewton, der mit zwei Schlägen Vorsprung auf den Spanier Xavier Guzmann in den Finaltag geht.

Die Scores der Österricher  (Par 71)
T11 Jürgen Maurer -1/141 (70/71)
T19 Florian Prägant 0/142 (70/72)
T26 Clemens Prader +2/144 (74/70)
T34 Uli Weinhandl +3/145 (72/73)
T34 Florian Pogatschnigg +3/145 (68/77)

Am Cut (+4) gescheitert:
T63 Wolfgang Rieder +6/148 (76/72))
T99 Michael Moser +10/152 (71/81)
T116 Hannes Pfaller +14/156 (77/79)

Peugeot Loewe Tour Golf Escorpión
Club de Golf Escorpión
Valencia, Spanien
Preisgeld 65.000 €


1. Runde – Pogatschnigg überrascht

Besonders erfreulich verläuft der Start in die Saison für den Dellacher Florian Pogatschnigg. Er beginnt die Saison 2009 mit vier Birdies auf den ersten Neun. Ein Bogey auf den Frontnine und Par mit 3 Birdies auf den Backnine ergeben 3 unter Par (68). Nach der ersten Runde sind die beiden Führenden Steve Lewton (ENG) und Nicolas Sulzer (SUI) nur einen Schlag entfernt.

Ebenfalls zufrieden können die beiden Stegersbach-Absolventen Jürgen Maurer und Florian Prägant sein. Mit 1 unter Par (70) liegen sie auf dem 7. Platz. Prägant hat zwar seine European Tour Karte verloren, das Scoren aber nicht verlernt. Nach drei Bogeys auf den Löchern 7 bis 9, legt er drei Birdies auf 11 bis 13 nach.

Michael Moser liegt mit Par (71) an der 14. Stelle, Uli Weinhandl platziert sich mit 1 über (72) auf Rang 30. Knapp an der morgigen Cutmarke liegt Clemens Prader (T61, +3, 74), darüber Wolfgang Rieder (T88, +5, 76), und Hannes Christian Pfaller (T94, +6, 77).

Die Scores der Österreicher:
T3 Florian Pogatschnigg -3 (68)
T7 Jürgen Maurer -1 (70)
T7 Florian Prägant -1 (70)
T14 Michael Moser Par (71)
T30 Uli Weinhandl +1(72)
T61 Clemens Prader +3 (74)
T88 Wolfgang Rieder +5 (76)
T94 Hannes Christian Pfaller +6 (77)

zum Leaderboard

Peugeot Loewe Tour Golf Escorpión
Club de Golf Escorpión
Valencia, Spanien
Preisgeld 65.000 €


Alps Tour Auftaktalt

Mit dem Peugeot Loewe Turnier in Valencia startet die Alps Tour dieses Wochenende in die Saison 2009. 7 Pros aus Österreich sind gemeldet, darunter auch Uli Weinhandl, 3. der letztjährigen Qualifying School.

Nach dem Ausfall des geplanten ersten Turnieres in Marokko, startet die Alps Tour 2009 in Kooperation mit der spanischen Peugeot Loewe Tour. In Valencia, im Club „El Escorpión“, kämpfen auch 7 Österreicher um 65.000 Euro Preisgeld.

Zu den Favoriten gehören Uli Weinhandl, als 3. der Qualifying School, Clemens Prader, 20. der Order of Merit 2008 und Michael Moser, 22. im letztjährigen Endklassement. Nach seinem kurzen Auftritt auf der European Tour im vergangenen Jahr, spielt auch Florian Prägant wieder auf der Alps Tour. Außerdem starten Jürgen Maurer, Hannes C. Pfaller und Wolfgang Rieder.

Die Alps Tour erstreckt sich heuer über 22 Turniere,
drei davon finden in Österreich statt.
Gösser Open, 1. – 3. Mai, GC Erzherzog Johann
Lyoness Open, 7. – 10. Mai, GC Gut Freiberg
UNIQA Finance Life Open, 23. – 25. Juli, GC Murstätten

zur Website der Alps Tour

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar