Mittwoch 19. Oktober 2011, 12:54 Uhr

Tribut an den Golfsport [0]

Es wurde eigentlich auch schon Zeit. 2012 steigt in St. Andrews das erste Golf-Festival. Von 28. März bis 1. April 2012 wird es im Home of Golf eine Ausstellung zu allen Themen und Aspekten rund um den von uns geliebten Sport geben.

Eine Sonder-Ausstellung soll das Leben des kürzlich verstorbenen Spaniers Seve Ballesteros würdigen

Die Swilcan Bridge: Der wohl bekannteste und begehrteste Ort für ein Foto auf einem Golfplatz weltweit.

St. Andrews, Geburtsort und spirituelle Heimat des Golfsports, hat für alle Golf-Enthusiasten einen besonderen Leckerbissen parat. An jenem Ort, an dem schon zahlreiche British Open statt gefunden haben und dabei so mancher Traum in Erfüllung gegangen oder geplatzt ist, wird Ende März 2012 ein die Geschichte des Golfsports umspannender Event durchgeführt. Das St. Andrews Golf-Festival widmet sich den 600 Jahren, die Golf im nordöstlichen Schottland und rund um den Globus gespielt wird und richtet sich an alle Golf-Enthusiasten.

Die von Richard Wax und Roger McStarvick initiierte Veranstaltung hat eine Vielzahl an Highlights zu bieten, die geführte Besichtigungs-Touren, Film-Vorführungen, Foto-Ausstellungen und diverse andere Attraktionen beinhaltet. „Die Leute werden einfach eine unvergessliche Zeit in St. Andrews haben“, ist McStravick überzeugt. Allen Stars der Golfhistorie – von Old Tom Morris bis hin zu Seve Ballesteros – sind große Ausstellungsflächen gewidmet. Der dieses Jahr verstorbene Spanier soll einen besonderen Platz beim Festival erhalten. McStravick: „Wir führen Gespräche mit Experten und Künstlern und hoffen, dass wir eine ganz besondere Ausstellung für den Mann, der St. Andrews so geliebt hat, nach Schottland bringen.“

www.standrewsgolffestival.com

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar