Golf & the City: Mailand [0]

Mailand, nicht nur der Mode wegen  Die „moralische“ Hauptstadt Italiens hat zwar nicht ganz den Charme von Florenz oder die literarische Bedeutung Veronas, als Wirtschafts- und Modemetropole punktet Mailand aber an anderer Stelle. Und nach dem Golf ist vor der Scala.

Zweimal hat’s die Scala erwischt, und beide Male kam das weltweit, sagen wir: zweitberühmteste Opernhaus in gute (Frauen-)Hände: Maria Theresia war 1776 dran, die eigentlich die Scala als Nachfolgebau des Teatro Regio Ducale initiierte, und dann die Primaballerina  Carla Fracci nach dem Wiederaufbau, die der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg folgte. Quasi um die Ecke des Doms, (besser) vorbei an der für Kreditkarten gefährlichen Galleria Vittorio Emanuele II. Die Scala ist immer ein feines Argument für kunstbeflissene Golfer, neben Shorts doch auch den Frack einzupacken, um sich die wahren Klassiker der Opernszene reinzuziehen: „Don Giovanni“, „Rigoletto“ & Co gibt’s dort de facto in jeder Saison am Spielplan, stets gespickt mit Stars. Wer Schweres erwischt – etwa Wagner –, kann sich tags darauf am Golfplatz wieder den Kopf frei spielen. Etwa auf der 27-Loch-Anlage Castello di Tolcinasco, zwei traumhaften Parklandkursen mit Burganschluss. Vom Zentrum aus am einfachsten zu erreichen – es kann die Zeit vom vielen Shoppen mal knapp werden –, ist der 18-Loch-Platz Golf Green Club Lainate. Empfehlenswert: die Clubhausküche. Mit der traditionsreichste Club der Gegend, und auch schon Heimat der Italian Open, ist der Molinetto GC im Nordosten der Stadt. Flach und nicht all zu lang, aber eng wie Seitengassen Mailands. Entspannung ist dann am Pool neben dem üppigen Clubhaus angesagt. Vorausgesetzt, Sie haben die gute alte Golferweisheit beachtet, die nirgendwohin besser passt als nach Mailand: It’s not over until the fat lady sings.


Golfrevue-Tipps … in Sachen Golf

1. Castello di Tolcinasco Golf & Country Club:
Wie in Schönborn kann man die 27 Loch wahlweise kombinieren: Red/Blue und Yellow/Blue Course, 5.487 bis 6.322 Meter, GF: ab 45 €. www.golftolcinasco.it

2. Golf Green Club Lainate: Rasch aus den Zentrum erreichbar; flach und mit zahlreichen Wasserhindernissen garniert. 18 Loch / Par 71, 5.081 bis 5.774 Meter,
GF: ab 40 €. www.greenclubgolf.it

3. Molinetto Country Club: Ebenfalls zentrumsnaher, traditionsreicher Club, der schon 30 Jahre am Buckel hat. 18 Loch / Par 71, 4.975/5.901 Meter, GF: 60/75 €. www.molinettocountryclub.it

… und Restaurants

1. Panino Giusto Für den kleinen Hunger zwischendurch. Wohl ist das Ganze eine Kette mit vier Filialen
im Zentrum der Stadt, und die Panini sind vielleicht eine Spur teurer als bei den zig anderen Läden – sie
sind aber auch besser. www.paninogiusto.it

2. Don Carlos (Via Manzoni 29): Wie sonst, wenn nicht nach einer Oper, könnte eines der besten Restaurants (im Grand Hotel Milano) benannt sein? Das Degustationsmenü ist mit seinen sechs Gängen um 85 € wohlfeil. Reservieren! www.ristorantedoncarlos.it

2. Osteria di Porta Cicca (Ripa di Porta Ticinese 51): Man gibt sich hier nicht nur dekorationstechnisch richtig Mühe – es schaut einfach kuschelig aus, vielleicht eine Spur zu überladen. Unser kulinarischer Favorit: Cernia con tartare di Gamberi e Fave! www.osteriadiportacicca.it

 

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar