Geheimtipp für Golfer – Tschechien [0]

Tschechien ist in Sachen Golfresien noch ein Geheimtipp mit Potenzial und definitiv einen Besuch wert.

Tolle Golfplätze erwarten Sie in unmittelbarer Nähe zum Falkensteiner Hotle Grand MedSpa Marienbad

Tolle Golfplätze erwarten Sie in unmittelbarer Nähe zum Falkensteiner Hotel Grand MedSpa Marienbad

Besonders das klassische Bäderdreieck zwischen Marienbad, Franzensbad und Karlsbad ist für Golfer interessant. Marienbad hat mit dem Royal Golfclub den traditionsreichsten Golfplatz Tschechiens. Er wurde 1905 durch King Edward VII von England eingeweiht und bekam von Queen Elisabeth II 2003 den Titel „Royal“ verliehen. Hier golft man in der Tat königlich. Der Golfplatz spiegelt die schottische und irische Golfarchitektur seiner Zeit wider und ist sowohl für Profis als auch Freizeitspielern ein wahres Vergnügen.

Karlsbad ist wohl der bekannteste Kurort Tschechiens und schon Goethe hat hier bereits gekurt. Der Meisterschaftsgolfplatz ist ca. 30 Kilometer von Marienbad entfernt und gehört zu den landschaftlich schönsten Plätzen des Landes. Franzensbad als dritter Kurort bietet mit dem Golfresort einen anspruchsvollen und abwechslungsreichen Platz. Er liegt inmitten des Naturschutzgebiets Weisse Elster, unweit der Grenzübergänge zu Bayern und Sachsen. Der moderne Platz wurde 2003 erbaut und entspricht internationalen Standards.

 

Karlsbad ist wohl der bekannteste Kurort Tschechiens und schon Goethe hat hier bereits gekurt.

 

Doch nicht nur die Kurorte, sondern auch weitere Städte in der Umgebung locken mit ihren Plätzen: Das Astoria Golf Resort Cihelny ist einer der besten Meisterschaftsplätze Tschechiens. Es ist idyllisch in einem Tal eines Naturschutzgebietes gelegen und hat eines der umfangreichsten Übungsareale Europas.

In Sokolov erinnert das leicht hügelige Geländer ein wenig an Schottland. Der Golfplatz weist einen Höhenunterschied von 42 Höhenmetern auf und stammt aus dem Jahr 2006. Der Golf Club Kynzvart (Königsvart) liegt wunderschön in einem Schlosspark. Das macht den Zauber und die besondere Atmosphäre dieses Platzes aus. Durch das historische Ambiente des Renaissance-Schlosses glaubt man kaum, dass der Platz aus dem Jahr 2010 stammt.

Alle Plätze sind 18 Loch/PAR 72-Plätze, haben mindestens eine Driving-Range und bis auf Königsvart haben alle ein Putting-Green und Chipping-Green. Die Saison dauert von März bis Oktober.

Die Region wartet nicht nur mit einigen abwechslungsreichen Plätzen auf, sondern man kann den Golfurlaub auch noch mit Wellness verbinden.

Wie bei jedem Sport kann falsche oder übermäßige Belastung zu Verspannungen und Schmerzen führen. Da ist es eigentlich perfekt, wenn das Hotel neben der Nähe zu charakterlich unterschiedlichen Plätzen auch ein Wellness- oder Kur-Angebot zu bieten hat: Eine Massage nach einem langen Tag auf dem Grün, bevor man sich kulinarisch beim Abendessen verwöhnen lässt, tut nicht nur gut, sondern man ist am nächsten Tag wieder fit für die Abschläge. Wenn man neben dem Golf noch mehr für seine Gesundheit tun möchte, stehen Physiotherapeuten oder Personal Trainer zur Verfügung.

Bei einem angenehmen Aufenthalt im Falkensteiner Hotel Grand Medspa Marienbad kann man die Wellness- und Wasserwelt, die hauseigenen Mineralquelle und die Nähe zu traditionsreichen und modernen Golfplätzen nutzen. In einem Umkreis von weniger als 40 Kilometern hat man eine Auswahl an unterschiedlichsten Plätzen, so dass keine Langeweile aufkommt. Das Hotel bietet auch Golfpässe und Green Fee Ermäßigungen für verschiedene Plätze in der Umgebung.

Ein Spaziergang durch das historische Stadtzentrum mit dem Besuch der singenden Fontäne oder ein Bummel in den Stadtparks oder den Kolonnaden bringt zusätzlich Abwechslung in den Aufenthalt. Die berühmte böhmische Küche trägt ihren Anteil dazu bei, dass man sich in Tschechien einfach wohl fühlt.

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar