903 GC Wien-Süßenbrunn [0]

SCHARF ODER RUND? – Lustig ist seit jeher das Rätselraten um die korrekte Schreibweise des Golfclub Süß(ss)enbrunn. Uns ist das prinzipiell egal, Hauptsache, wir haben eine feine 18-Loch-Wiese vor der Wiener Haustür und ein gemütliches 19. Loch für die beim Zocken verlorenen Getränke danach.

Ein seltener Glücksfall: der GC Wien – Süßenbrunn bietet 18 Löcher innerhalb der Stadtgrenze. Dazu gibt’s tolle Trainingseinrichtungen, ein Fitness-Center, Tennis und ein offenes Sportbecken.

Der Golfplatz macht übrigens gerade seine Mauser durch: Sowohl optisch, als auch imagemäßig. Das Entstehen einer kleinen Einfamilienhaus-Siedlung neben dem ersten Fairway kostet den Platz Platz, den er auf Loch 12 aber wieder einbringt. Konkret heißt das: Loch 1 wird zu einem Par 4 verkürzt, Loch 12 zu einem Par 5 verlängert. Damit bleibt alles beim Alten, was den Platzstandard betrifft. Das war’s dann aber auch schon mit dem Althergebrachten.

Damit hinkünftig die innere Schönheit mit der äußeren konform geht, wird kräftig in Behübschungsmaßnahmen investiert. Knapp 300 neue Bäume wurden gepflanzt und im Zuge der Umbauten auf Loch 1 und 12 im Vorbeigehen auch gleich einige Jugendsünden abgearbeitet. Es wurden einige Tees begradigt, manche vergrößert, einige Holes verlängert, diverse Bunker vergrößert, Waste-Areas kultiviert und noch einiges mehr getan, um den Platz attraktiv zu gestalten.

Wie in St. Andrews
Auch Loch 18, ein neuralgischer Punkt wegen der Häuser rechts neben dem Fairway und  des großen Drangs der Golfer zu slicen, wurde entscheidend verändert: Das Tee liegt jetzt 30 Meter weiter links, also näher an der Driving-Range, die man aber mit einigen der erwähnten 300 Bäume noch deutlicher als bisher vom 18. Fairway abgegrenzt hat. Damit ist aber in jedem Fall gewährleistet, dass kein Hausbewohner mehr in die Schusslinie von Golfern gerät.

alt Die gröbsten Eingriffe haben aber logischerweise die Spielbahnen 12 und 1 hinter sich: Loch 12, dereinst ein leicht links geknicktes, hantig langes Par 4 wird nun zu einem Par 5 mit Spiegel verkehrter Biegung. Das Tee wurde nach hinten versetzt und liegt nun direkt hinter Grün 11. Und Loch 1 spielt sich fortan nicht mehr als spießgerades Par 5 sondern als mittellanges Par 4. Dass es überhaupt zu diesen Maßnahmen kommen musste, lag an einer falschen Vermessung des Golfplatzes, der sich beim Bau unwissend einen Teil eines Grundstücks einverleibte, der rechtens nicht zum Platz gehört.

SuessenbrunnPlan2

Adresse:
Weingartenallee 22, 1220 Wien
Telefon:
+43 1/256 82 82-0
Fax:
+43 1/256 82 82-44
Email:
golf@gcwien-sb.at
Webseite:
www.gcwien-sb.at
Präsident(in):
Dr. Michael Gabler
Manager(in):
Andreas Artner
Sekretariat:
Michael Benecik
Öffentlich:
nein
Loch:
18 Loch
Par:
72
Länge:
5146 bis 6072 m
CR Gelb:
70,7
CR Rot:
72,2
Slope Gelb:
125
Slope Rot:
121

Übungsanlage
 
Beschreibung:

Wiens großzügigste Pitching Area
Neu seit Dezember 2014 – Indoor Golf

Beheizte Range:
nein

Greenfee:
 
Art:
18-Loch-Fee
Greenfee:
Mo–Do € 60,–
Fr € 70,–
Sa, So, Fei € 85,–
Ermäßigungen:

Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre € 50 %

Nur Rangefee:
€ 15,–

Pro:
Eddie Polland
Schlagzahl/Jahr:
64 Schläge/1999
Golfschule:
ja
Name:
Golfschule Sportpark
Telefon:
01/256 82 82-0
Email:
golfschule@gcwien-sb.at
Internet:
www.gcwien-sb.at
Headpro:

Mario Ruso, Udo Ladmann, Elvira Bartheldy
25 Min. 30,–
50 Min. 55,-

Pro:

Mario Ruso, Udo Ladmann, Elvira Bartheldy
25 Min. 30,–
50 Min. 55,-

PE-Kurs:
ab 99,– 8 Stunden, max. 6 Personen
TE-Kurs:
ab 179,– 9 Stunden, max. 6 Personen
Golfschnuppern:
ja
Datenstand: 2016-05-10

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar