710 GC Ellmau [0]

HIMMEL UND ERDE – Georg Winkler sen. leitete 25 Jahre lang die Geschicke der Skiwelt Wilder Kaiser und war maßgeblich an den Tourismus Fortschritten beteiligt.

Die Golfer in Ellmau haben’s gut: toller Platz, tolle Landschaft und freundliche Gastgeber!

Ihm (und den zwei weiteren Besitzern des GC Ellmau, Dr. Bernd Heitzmann und Joachim Strickroth) ist es auch zu verdanken, dass der Ort nicht mehr nur ein Ski- und Wandereldorado ist, sondern seit 2000 auch ein Erlebnis für Golfer bereitstellt.
Und der Erfolg gibt dem rüstigen Pionier, der, wenn möglich, jeden Abend eine Runde dreht, recht: 14.000 Greenfees pro Jahr sind selbst in Touristenhochburgen absolute Spitze und der Mitgliederstand soll mit den neun neuen Löchern von 750 auf 850 erhöht werden.

Golfplatz als Blickfang
Mit den neuen Spielbahnen wurden nicht nur einzelne Mängel, wie lange Wegzeiten zwischen einigen Löchern, behoben. Auch sportliche und vor allem ästhetische Gesichtspunkte fanden Berücksichtigung. So wurden mit zwei Spezialmaschinen eigens große Sonnenblumen- und Tulpenstreifen angesät: Spaziergänger können die Blumen gegen einen kleinen Betrag pflücken.

Da die Gewitter in dieser Region recht heftig ausfallen können, wurde ein halbes Dutzend schmucke Hütten als Unterstände errichtet, zum Beispiel von Stanglwirt-Chef Reinhard Stocker gleich neben dem ersten Tee. Und seit heuer gibt es erstmals auch Schafe auf dem Golfplatz, die sich auf zwei Weiden (neben den Löchern 1 und 7/8) lustig tummeln.

Neue Neune
Mit den neuen Bahnen wurde der Platz nicht bloß verlängert, sondern komplett neu durchgemischt. Das Ergebnis sind die drei vom Score her annähernd gleichen Schleifen „Ellmau“, „Wilder Kaiser“ und „Tirol“, die für eine 18-Loch-Runde beliebig kombinierbar sind. Aus dem ehemaligen Loch 3, einem Par 5 mit anschließender langer Wegzeit, wurde das Par 4 „Wilder Kaiser, Loch 3“ mit neuem Grün, dem gleich anschließend das komplett neue Loch 4 folgt. Statt langem Hatscher gibt es nun einen langen Drive über ein markantes Wasserhindernis mit dem malerischen Kitzbüheler Horn im Hintergrund. Auch die weiteren neuen Löcher geben dem Pioniergeist der Golfplatzbetreiber recht und bestätigen eindrucksvoll die Idee von sportlichen, schönen Bahnen vor einem malerischen Panorama.

Obwohl: „Das mit dem Golfplatz war hier niemals eine g’mahte Wiesn“, resümiert Winkler: „Es braucht immer Idealisten, die das durchziehen, wie schon damals bei der Seilbahn. Und so fangen wir halt immer wieder was Neues an, bis uns da Teifl holt!“

 

Adresse:
Dorf 2, 6352 Ellmau
Telefon:
+43 5358/42 82
Fax:
+43 5358/42 82-42
Email:
office@wilder-kaiser.com
Webseite:
www.wilder-kaiser.com
Präsident(in):
Johann Leitner
Manager(in):
Geschäftsführer Georg Winkler
Sekretariat:
Christine Widmoser, Christina Sojer, Tamara Priewasser
Platzname:
27 Loch (3 x 9 Loch kombiniert), Kombination A+B
Öffentlich:
ja
Loch:
18 Loch
Par:
72
Länge:
5185 bis 6135 m
CR Gelb:
70,4
CR Rot:
72,3
Slope Gelb:
123
Slope Rot:
122

Platzname:
Kombination B+C
Öffentlich:
ja
Loch:
9 Loch
Par:
70
Länge:
4844 bis 5705 m
CR Gelb:
68,1
CR Rot:
70,0
Slope Gelb:
120
Slope Rot:
115

Platzname:
Kurs Tirol, Kombination C+C
Öffentlich:
ja
Loch:
9 Loch
Par:
66
Länge:
4324 bis 5098 m
CR Gelb:
65,1
CR Rot:
66,6
Slope Gelb:
108
Slope Rot:
104

Übungsanlage
 
Löcher:
3
Beheizte Range:
nein

Greenfee:
 
Art:
18-Loch-Fee
Greenfee:
Mo–So, Fei. € 84,–
Ermäßigungen:

Jugendliche bis 18 Jahre 50 %
Abendgreenfee ab 17 Uhr 45,–

Golfkarten:
Golf Alpin Card
Nur Rangefee:
12,–

Golfschule:
ja
Name:
Golfschule Rodney RIchards
Telefon:
0664/358 73 11
Email:
golfschule@wilder-kaiser.com
Internet:
www.gpsgolfschule.at
Headpro:

Rodney Richards
50 Min. 60,–

Pro:

Horst Domanig
Marcos Tarrago Freixa

PE-Kurs:
399,– 30 x 30 Minuten
TE-Kurs:
255,– 18 x 30 Minuten
Golfschnuppern:
ja
Datenstand: 2016-05-04

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar