4Ball-Challenge

4-Ball-Viertelfinalzeit [0]

Bei der Saab 4-Ball-Challenge kämpfen die letzten Teams um den Aufstieg ins Semi-Finale. Dann geht es in der letzten Runde um die Qualifikation für das Finale vom 10.–12. Oktober im Golfresort Haugschlag. Gewohnt wird im nahen Hoteldorf Königsleitn.

Die Ergebnisse der zweiten Runde (online unter Auslosung einzusehen) verdeutlichen, wie haarscharf die Entscheidungen um Sieg und Niederlage oft beieinander liegen.
Der Spielbericht aus der dritten Runde von Wilhelm Weber und Thomas Schalko (Gruppe 9, Foto)) liefert das eindringliche Beispiel dafür, worauf es beim „Vierballen“ ankommt:

„Das Match um den Aufstieg in die dritte Runde ging nicht nur wetterbedingt, sondern vor allem spielerisch echt heiß her! Das Ergebnis von 68 zu 72 Schlägen für das Team Weber/Schalko (GC Neusiedlersee) gegen Erich Lehner/Alfred Bandat (GC Föhrenwald) sieht zwar eindeutig aus, hat sich aber erst am letzten Loch entschieden. Am 18. Tee, einem 450 Meter langen Par 5, stand es noch „all square“. Nach den Abschlägen zeichnete sich schon ein leichter Vorteil für das Heimplatz-Team ab, doch der dritte Schlag ins Grün von Thomas Schalko machte alles klar: Die 90 Meter zur Fahne wurde aus dem Semirough mit dem Gabwedge direkt ins Loch befördert. Eagle, Matchgewinn und die Erkenntnis: So leicht kann Golf sein! Auf diesem Weg möchten wir uns noch mal bei unseren Gegnern für die nette und faire Runde bedanken.“

Wir bedanken uns für den Beitrag – und bitten noch mehr von dieser unterhaltsamen Sorte, am besten mit Foto.

Die Redaktion wünscht weiterhin tolles Vierballen!

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar