Donnerstag 31. März 2011, 11:12 Uhr

Wie weit? [0]

Leicas haben eine ganz besondere Aura. Die Technik der optischen Geräte aus dem deutschen Traditionsunternehmen ist meist überlegen.

Aber auch die Prduktgestaltung – das Design – bewegt sich auf allerhöchster Ebene. Fast jedes Leica Produkt ist ein Schmuckstück, ganz unabhängig von seiner Funktion und trägt die Gene der klassischen Sucherkameras in sich. Als Golfer mit kleinem Extra an Taschengeld, sollte man mit dem Pinmaster II viel Freude haben.

Die richtige Schlägerwahl vereinfacht dem Spieler der Leica Pinmaster II. Optisch und mechanisch basiert er auf dem Leica Pinmaster CRF. Der neue Helfer verfügt über eine bessere Ablesbarkeit, eine leistungsfähige AquaDura-Vergütung (Wasser und Schmutz perlen ab) und eine Meter-/Yard- Umschaltung. Gemessen werden können Distanzen bis zu 725 Metern. Der Leica Pinmster II ist aufgrund des Dioptrienausgleichs (+- 3,5dpt) auch für Brillenträger geeignet und wiegt nur 220 Gramm. Das stabile kohlefaserverstärkte Kunststoffgehäuse ist für die harten Anforderungen im Outdooreinsatz ausgelegt und druckwasserdicht bis zu einer Wassertiefe von einem Meter. Preis: 550 Euro

Der Pinmaster II auf der Leica-Website

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar