Montag 4. März 2013, 14:38 Uhr

Mizuno bringt Golfbälle nach Europa [0]

Mizuno, bei uns als primär durch Schläger bekannt, steigt jetzt auch in den europäischen Golfball-Markt ein. Noch im März will Mizuno den MP-S wie auch den D201 in Europa launchen.

 

Mizuno D201 - reduzierter Backspin ohne negative Beeinflussung der Traktion bei Annäherungsschlägen

Mizuno D201 – reduzierter Backspin ohne negative Beeinflussung der Traktion bei Annäherungsschlägen

Der D201 ist ein so genannter „Cross Core“ Ball. Das bedeutet, im Treffmoment wird die Schlägerkopfgeschwindigkeit in eine höhere Ballstart-Geschwindigkeit umgewandelt. Eine weitere Eigenschaft des im 366 Dimple-Design entwickelten Balles ist der reduzierter Backspin ohne negative Beeinflussung der Traktion bei kurzen Annäherungsschlägen.
Eingearbeitete „Lamellen“ reduzieren zudem den Spin bei Drives und ermöglichen damit mehr Länge. Die spezielle Soft-Inomer Hülle garantiert darüber hinaus bei Schlägen rund um das Grün eine bessere Rückmeldung im Treffmoment.
Preis: EUR 30 (12 Stück Packung)

Mizuno bringt erstmal den MP-S wie auch den D201 nach Europa

Mizuno bringt erstmal den MP-S wie auch den D201 nach Europa

 

Mizuno MP-S
Ebenfalls im März kommt auch der neue MP-S Ball nach Europa. Der MP-s ist ein „multi-piece“ Tour Ball der dritten Generation. Der MP-s verfügt über eine neue ultraweiche Urethane-Hülle welche vor allem bei Annäherungsschlägen für optimale Ergebnisse – da maximale Traktion – sorgen soll. Der 318 Dimple Ball bringt auch auf dem Tee seine hervorragenden Eigenschaften in Spiel. Er ist vor allem für Spieler die eine mittelhohe Flugkurve bei gleichzeitig stabilem Flugverlauf bevorzugen gedacht.
Preis: EUR 60 (12 Stück Packung)

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar