Montag 28. Januar 2013, 13:48 Uhr

30.000 Birdiebooks am Handgelenk [0]

Leicht, schick und praktisch: Garmin bringt mit der Approach S2 eine neue GPS-Uhr auf den Markt – die Daten zu über 180 österreichischen Golfkursen sind vorinstalliert.

 

Garmin1GPS-Geräte zur Distanzmessung werden immer kleiner – logisch also, dass man die praktischen Helfer in eine sportliche Armbanduhr steckt. Waren die Teile bisher eher globig und nur dürftig mit den Daten zu heimischen Kursen ausgestattet, so tritt die neue S2 als ausgereiftes Produkt an. Bei großen Ziffern und einfacher Menüführung unterbricht ein schneller Blick auf die Uhr den Spielfluss nicht. Das schlanke Gehäuse mit nur 52 Gramm Gewicht sollte beim Schwingen nicht stören und macht auch auf der Clubhaus-Terrasse eine gute Figur.

Ohne aufwändiger Download-Prozedur hat man von Haus aus die Daten zu weltweit 30.000 Golfplätzen am Handgelenk. Bei über 180 Einträgen alleine für Österreich dürften sogar die Public Courses mit an Board sein. Außerdem sind in der beeindruckenden Datenbank mit Sicherheit auch die Kurse der wichtigsten Urlaubs-Destinationen gespeichert. Die genaue Distanzmessung zum Grün (Anfang – Mitte – Ende) kennt man bereits. Neu ist, dass auch Layup-Punkte und Dogleg-Knie katalogisiert sind.

Garmin2Als spannende Spielerei darf man sich mit einem soganannten Odometer auseinandersetzen, dass die zurückgelegte Distanz anhand der Schrittfolge misst. Die Scorekarten-Funktion ist mit einem kostenlosen Online-Analyse-Tool verbunden.
Nicht zuletzt ist der Distanzmesser auch eine Armbanduhr mit Alarmfunktion. Sportliche Persönlichkeiten werden das schlanke Design mit klarem Statement auch im Alltag nutzen wollen. Die wasserdichte Garmin Approach S2 kommt in drei Farbkombinationen und ist ab März um rund 200 Euro zu haben.

www.garmin.com

Garmin3

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar