Blitz: 3 Tote am Golfplatz [0]

Bei einem Gewitter in Hessen sind am Wochenende im GC Waldeck drei Golferinnen ums Leben gekommen. Ihr Unterstand hatte keinen Blitzableiter.

 

Bei dunklen Wolken und Donnergrollen wird der Golfplatz zur Gefahrenzone.

Deutschland: Es ist 17 Uhr am Freitag, als ein schweres Gewitter über den GC Waldeck bei Kassel zieht. Fast an jedem Loch stehen kleine Unterstände bereit und ein Damenflight sucht in einer der Holzhütten Schutz.

An einer der höchsten Stellen des Golfplatz schlägt erst ein Blitz in einen nahen, freistehenden Baum ein. Fast gleichzeitig trifft ein zweiter Blitz die nasse Holbaracke, die keine Blitzableiter hat, mit voller Wucht. Drei der vier Golferinnen im Alter zwischen 41 und 67 Jahren sind sofort tot. Die vierte Dame schwebt in Lebensgefahr.

Besonders tragisch: Die Ehemänner der Damen waren einen Flight vorher unterwegs und waren die ersten am Unfallort. Die ungünstige Lage des Unterstandes und vor allem der fehlende Blitzschutz wurden den Golferinnen zur Todesfalle.

 

INFORMATIONEN & TIPPS ZUM VERHALTEN BEI GEWITTER:

– in den USA ereignen sich etwa 20 Prozent aller Unfälle durch Blitzschlag auf den Golfplätzen
– bekanntestes Opfer ist wohl Lee Trevino (USA), der nach sich erst nach jahrelangem, zähen ringen von seinen Verletzungen durch Blitzschlag erholen konnte.

– auch die Fahnen am Grün sind bevorzugte Einschlagspunkte
– Golfschäger und aufgespannte Regenschirme ziehen die Entlandungen an. Beides flach auf den Boden legen
– wie der oben geschilderte Fall eindrücklich zeigt, sind Unterstände nur sicher, wenn sie auch über Blitzableiter verfügen.

– ist keine Schutzütte, ein Wald oder ein Fahrzeug vorhanden, ist es ratsam, sich mit (eng!) geschlossenen Beinen auf den Boden zu hocken. Flaches Hinlegen vergrößert die Angriffsfläche, Außerdem: exponierte Lagen meiden, Wasserflächen und Metall-Strukturen (z.B: Zäune, Hochspannungsmasten, etc.) meiden,

– die 30/30 Regel: Donnert es 30 Sekunden nach dem Blitz befindet sich der Einschlagspunkt rund 10 Kilometer vom Standort entfernt. Spätestens jetzt ist es Zeit in Sicherheit zu gehen. Erst 30 Minuten nach dem letzten Donner kann Entwarnung gegeben werden

– Blitze können sich bis zu 10 Kilometer vor der Gewitterfront, auch bei blauen Himmel, entladen.

– Blitz-Opfer kann sofort Erste Hilfe geleistet werden, sie stehen nicht unter Spannung. Va. Kreislaufstörungen und Nervenschäden können sich Lebensbedrohlich entwickeln – daher Wiederbelebung trainieren!

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar