Montag 2. April 2012, 13:55 Uhr

Lienzer Golfer auf Schiene [0]

Mit einem außergewöhnlichen Event wurde die Golfsaison in Osttirol eröffnet. Am 1.April kürte man in Lienz die Sieger beim Osttiro (d) ler Golfturnier.

v.l.n.r.: Sportwart Herbert Berger, Alexander Zangerl, Maximilian Hörbinger und Manager Hermann Unterdünhofen

40 Teilnehmer haben sich den Saisonstart im GC Dolomitengolf nicht entgehen lassen. Der Kombinations-Bewerb, bestehend aus einer Abfahrt mit dem Osttirodler und einem Texas-Scramble-Turnier, fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Das Endergebnis errechnet sich aus den gespielten Brutto-und Netto-Punkten des Golfturniers, zu dem die beim Rodeln erfahrenen Punkte hinzugerechnet werden.

Die schnellste Zeit in den Schlitten auf der Moosalm legte das Team Birgit Unterdünhofen/Domenik Ebner mit 3:56 Minuten hin. Damit waren die beiden um zwei Sekunden schneller als die Vorjahressieger Cordula und Andreas Podesser.

Den Gesamtsieg holte sich das Team Maximilian Höbinger/Alexander Zangerl, die sich in der Brutto-Wertung mit 39 Punkten durchsetzten. Die beiden hatten nicht nur aggressiv die Fahnen beim Texas-Scramble, das am Nachmittag durchgeführt wurde, attackiert, sondern beweisen auch gute Kurventechnik mit der zweitbesten Zeit bei der rasanten Rodel-Abfahrt.

Die Netto Klasse A gewannen Thomas und Reinhard Hopfgartner mit 49 Punkten, die Netto Klasse B Michaela Stiedl und Axel Altenberens.

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar