Donnerstag 4. Oktober 2012, 03:05 Uhr

Schneebälle und Golfbälle [0]

Medien, Sponsoren und Skistars waren beim Einladungsturnier zum Ski-WM in Schladming zu Gast. Vor dem Abschlag im GC Dachstein-Tauern ging es im Schneegestöber auf der „Schafalm“ hoch her.

 

Ein besseres Omen für die alpine Ski-Weltmeisterschaft im Februar 2013 in Schldaming hätte es nicht geben können. Das Organisationsteam hatte Medien und Sponsoren zu einem WM-Golfturnier und einem besonderen Nearest-to-the-Pin-Wettbewerb auf knapp 200 m Höhe geladen. Der musste aber ins Wasser fallen oder besser gesagt in den Schnee fallen. Statt Golfbällen flogen auf der „Schafalm“ die Schneebälle. Wie bestellt schüttelte Frau Holle zur Präsentation der WM ihre Betten aus. Am Ende überzog eine weiße Decke die Landschaft.

 

Wieder wie bestellt zeigte sich das Wetter für das WM-Golfturnier auf der Anlage des GC Dastein-Tauern. Beim Texas Scramble strahlte die Sonne, zauberte ein Lächeln auf die Gesichter von Hansi Hinterseer, Abfahrer Max Franz, ÖSV-Herrencheftrainer Mathias Berchtold, „The Country Club Atzenbrugg“-Besitzer Christian Guzy, Andreas Schwab, Skisprung-Olympiasieger Dieter Thoma, FIS-Generalssekretärin Sarah Lewis, ÖSV-Damenchef Trainer Herbert Mandl.

Am meisten gelächet haben nach dem Turnier die Damen. Lea Sölkner-Schramek, Herta Mikesch, Sarah Lewis und Astrid Hörmann gewannen mit 44 Punkten die Brutto-Wertung. Carina Hartweger, Christine Höfer, Tamara Bliem und Michaela Reichel reichten 66 Punkte zum Sieg in der Nettowertung. Ob der Dominanz des schwachen Geschlechts blieb dem Großteil des starken Geschlechts nur noch der Mund offen….

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar