Blog von Alex Kramel

Titel für Schweden & Tschechien [0]

Bei der achten Ausgabe des Ski- und Golf-Kombinationsbewerb in der Region Zell am See / Kaprun holen sich der Schwede Patrik Järbyn und die Tschechin Eva Kozeluhova die WM-Titel.

Nachdem Järbyns schärfste Konkurrenten beim Riesentorlauf ihre Probleme hatten und nach Ausfall in den Hoffnungslauf mussten, konnte der Schwede mit einer Top-3 Platzierung im Skibewerb den Grundstein für seinen Erfolg legen. Der Schnellste im Riesentorlauf war übrigens der Sohn von Österreichs Cheftrainer Berthold, Frederic Berthold. US Superstar und Titelverteidiger Bode Miller fuhr, nach Ausfall im ersten Lauf, im Hoffnungslauf noch knapp hinter Järbyn auf Platz 4.

Die starke Kitzbühler Abordnung mit Titelverteidiger Oswald Hochfilzer hatte zwar im Riesentorlauf ebenfalls so ihre Probleme, holte sich aber durch starke Einzelleistungen den Team-Titel. Vor allem eine sensationelle sechs unter Par Runde vom Tiroler Ex-Weltmeister und Neo-Golfplatz-Architekt Toni Ortner half dem Team aus der Gamssatdt.

Der Schwede Järbyn spielte auch im Golfbewerb groß auf, hielt sich seine Verfolger vom Leib und feiert somit bei seinem ersten Antreten gleich den Weltmeistertitel. Die Damenwertung holte sich die junge Tschechin Eva Kozeluhova.

Bei unserem Selbstversuch bewahrheiteten sich zwei Weisheiten: Angesagte Katastrophen finden nicht statt und eine Golfrunde hat 18 Löcher. Nach fehlerlosen 9-Loch ging uns scheinbar am Weg zum 10. Abschlag der Schwung verloren. Falls er gefunden wird, bitte im Clubhaus abgeben. Dafür blieb die angesagte Katastrophen-Witterung aus und alle Teilnehmer konnten ein fast trockenes, dreitägiges Ski- und Golffest feiern. Der Termin für die 9. Ausgabe 2012 steht auch schon fest: vom 9.-12. Mai werden wir unseren Schwung wieder suchen und nach Zell am See / Kaprun pilgern. Titelverteidiger Järbyn hat sein Kommen schon zugesagt, versichert uns Organisator Carl Schichl.


Alle Ergebnisse: www.skigolfwm.com

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar