Mittwoch 22. Mai 2013, 17:55 Uhr

Brunn erfindet sich neu [0]

Der GC Brunn baut um, und bereits im Frühjahr kommen die neuen Teiche auf den Löchern 4, 5 und 13 ins Spiel. Auch das Redesign des 14. Grüns ist bereits abgeschlossen.

 

Was lange währt wird endlich noch besser: mit dem neuen Teich wurde auch das Grün verändert.

Was lange währt wird endlich noch besser: mit dem neuen Teich wurde auch das Grün verändert.

Es tut sich was in Brunn: der kompakte Par 70 Kurs im Süden Wiens wird Schritt für Schritt einem Re-Design unterzogen. Auf dem in die Jahre gekommenen Schmuckstück wird kräftig umgebaut, erweitert, verschönert und ausgeholzt.
Verantwortlich dafür zeichnen die erfahrenen Golfplatz-Architekten Fahrenleitner & Eisserer, die ein umfangreiches Planungskonzept erstellt haben. Als erstes neues Merkmal im Spiel sind seit einigen Tagen die Teiche um die Löcher 4, 5 und 13 zu bestaunen. Gearbeitet wurde auch am 14. Grün, das ein komplettes Re-Design bekam.

Umfangreiche Drainagierungen speisen die großzügigen neuen Wasserflächen im süd-östlichen Eck der Anlage.

Umfangreiche Drainagierungen speisen die großzügigen neuen Wasserflächen im süd-östlichen Eck der Anlage.

Die hinzugekommenen Wasserflächen werden aus neuen Drainagierungen gespeist. Im süd-östlichen Eck der Anlage sind außerdem neue Teeboxen bereit für den Abschlag. Die feierliche Übernahme aller Neuerungen ist für Anfang Juli geplant, derzeit entwickelt sich der neue Rasen prächtig.

Doch das war erst der Anfang: Mit der Zielsetzung, das Niveau für Mitglieder und Gäste deutlich zu steigern werden kommenden Winter drei weitere Holes neu gestaltet und errichtet. Der langfristige Plan sieht mehrere Bauphasen vor, die am Ende zu einer grundlegenen Erneuerung des Platzes führen. Die Golfbauspezialisten von Pittel+Brausewetter haben den Plan der 1. Phase jedenfalls zur Zufriedenheit aller umgesetzt.

 

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar