Dienstag 18. September 2012, 13:05 Uhr

Mit BMW nach Südafrika [0]

Beim Österreichfinale des BMW Golf Cup International in Stegersbach freuten sich die Teilnehmer über das prachtvolle Wetter und drei von ihnen über einen Startplatz beim Weltfinale in Südafrika Anfang März 2013.

Kurt Egloff

Ingrid Winkler (BMW) mit den Österreich-Siegern Martin Rinderer, Triana Jessner, Michael Wallentin und dem neuen BMW Österreich-CEO Kurt Egloff (v.l.)

Beim Österreichfinale am 15. September 2012 trafen die 54 Sieger aus 18 österreichischen Qualifikationsturnieren am Südburgenlandkurs der Reiter’s Golfschaukel Stegersbach aufeinander. Das Burgenland machte seinem Slogan „Die Sonnenseite Österreichs“ wieder volle Ehre: Perfektes Golfwetter und somit bestmögliche Stimmung begleitete die Spieler auf spannenden 18 Löchern um die Teilnahme am Weltfinale. Die Gewinner fliegen vom 4. – 9. März 2013 mit Begleitung nach Südafrika.

Alles, was den besonderen Reiz des BMW Golf Cup International ausmacht, kommt auch beim Weltfinale der Saison 2012, ausgetragen im Fancourt Resort in Georg, zum Ausdruck: Das freundschaftliche Miteinander, eine großartige Atmosphäre, toller Sport und ein traumhafter Austragungsort. Gespielt wird auf den Parkland-Kurses Outeniqua und Montagu, diese zählen zu den attraktivsten des Landes. Gewertet wird wie bei den Pros: Drei Runden in jeder Kategorie, nach 36 Löchern erfolgt ein Cut der 10 Besten und Schlaggleichen je Kategorie. Diese SpielerInnen qualifizieren sich für die Endrunde. Gekürt werden die Einzelsieger und das beste Länder-Team.

Zuerst galt es aber eine herausfordernde Golfrunde erfolgreich zu absolvieren. Nicht nur diese, sondern auch die BMW Lifestyle Modenschau beim Aperitif und der festliche Gala-Abend im 5- Sterne Hotel Falkensteiner Balance Resort Stegersbach werden den ambitionierten Golfern in bester Erinnerung bleiben.

Gewonnen haben diesmal zwei Teilnehmer aus der Steiermark und einer aus Salzburg. Für Österreich starten beim Weltfinale 2012:

Damengruppe (0 – 28,4):  
Triana JESSNER (-18)
Netto 36 Punkte
GC Freiberg
(Siegerin aus Qualifikationsturnier Gady Graz)

Herrengruppe A (0 – 12,4): 
Michael WALLENTIN (-10)
Netto 39 Punkte
GC Salzburg Eugendorf
(Sieger aus Qualifikationsturnier Kaufmann, Urslautal)

Herrengruppe B (12,5 – 28,4):
Martin RINDERER (-16)
Netto 39 Punkte
GC Murhof
(Sieger aus Qualifikationsturnier Gady Graz)

BMW & DER GOLFSPORT

Prachtwetter bei einer prächtigen Veranstaltung – das BMW Österreichfinale in Stegersbach war einmal mehr ein echtes Saisonhighlight der heimischen Turnierszene

Das BMW Golfsport Engagement begann 1982 in England mit einer Turnierserie für Amateure, die sich mittlerweile – mit rund 100.000 Golferinnen und Golfer aus ca. 40 Nationen – zur größten und attraktivsten weltweit entwickelt hat. Im Rahmen des Österreichfinales wurde auch der neue BMW 3er Touring exklusiv präsentiert. „Ein Fahrzeug, das perfekt zum Golfsport passt – sportlich elegant und mit genügend Platz für das Golf Equipment“ schwärmt ein Teilnehmer. Am Golfplatz und rund um das Falkensteiner Balance Resort Stegersbach konnten die aktuellen BMW Modelle nicht nur besichtigt, sondern auch gleich Probe gefahren werden.

„Ein Fahrzeug, das perfekt zum Golfsport passt – sportlich elegant und mit genügend Platz für das Golf Equipment“

Wertvolle Preise wurden von den BMW Golf Cup Kooperationspartnern Rolf Benz, Titleist, Louis Widmer, Headstart und AMEX zur Verfügung gestellt, darüber hinaus Wochenendaufenthalte im exklusiven Falkensteiner Balance Resort Stegersbach und Produkte aus dem BMW Lifestyle Programm. Strahlende Gesichter gab es beim Überreichen der  Preise aus dem Gewinnspiel „Play & Win“: Möbel von Rolf Benz im Wert von €10.000,-, ein BMW Cruise Bike und eine Erlebnisfahrt mit dem neuen Maxi-Scooter von BMW Motorrad.

Auch 2013 wird die beliebte Turnierserie wieder ausgetragen werden. Die Termine der Qualifikationsturniere der teilnehmenden BMW Partner und der des Landesfinales stehen zu Jahresanfang fest.

Eine Vorschau auf das Weltfinale in Fancourt

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar