Dienstag 8. November 2011, 16:23 Uhr

„Meise“ in Pension [0]

Am 25.10. hat der GC Bludenz Braz seinen Ladies Captain, Marie-Luise Schramm – Meise genannt – nach 9-jähriger Tätigkeit in die LadiesCaptain Pension verabschiedet. Mit einem schönen „Nachruf“ und einer beeindruckenden Präsentation.

Die Bludenzer Ladies mit „ihrer Meise"

Fürbitten  für Meise, längstdienende  LadiesCaptain, GC Bludenz-Braz, 2003 – 2011

Oh Herr, Du weißt besser als wir alle,  dass Meise die Jahre als „ Ladies Captain“ ziemlich geschlaucht haben – darum bitten wir Dich, gib ihr die Kraft ihren L.C.-Ruhestand zu geniessen!

***
Lasse sie die vergangenen Jahre und die damit verbundene Mühsal einfach vergessen und verdrängen ! Du lässt sie doch sonst auch so vieles vergessen !!!

***
Auch wenn sie in Zukunft nicht mehr im Mittelpunkt der Damenschaft steht – so gib ihr trotzdem die Kraft und erhalte ihr vor allem ihre Hilfsbereitschaft Golf-Anfängern gegenüber, damit sie von Zeit zu Zeit über den Golfplatz wandeln kann und sämtliche ihr bekannten oder auch nicht bekannten Golfer/innen mit ein paar gutgemeinten Ratschlägen beglücken kann.

Herr , Du weißt nicht wie dringend notwendig das die Golfer haben – besonders wenn sie keine Ahnung haben oder gerade von einem Turnier mit schlechtem Ergebnis zurückgekommen sind. Aber bewahre sie andererseits davor, allzu aufdringlich zu werden.

***
Erlöse sie vor allem von der Einbildung, sie müsse auch anderer Leute Angelegenheiten in Ordnung bringen!  Gib ihr den Mut, auch einmal NEIN sagen zu können!

Apropos „ NEIN – SAGEN“ – kannst Du dich noch erinnern, oh Herr, als sie ihren beiden „Männern“ ihr Auto geliehen hat, damit diese nach Partenen fahren können? Da hättest Du sie doch unterstützen können, allwissender Herr  Hätte sie nämlich die Kraft besessen, NEIN zu sagen, dann hätte sie sich hinterher beim Damennachmittag keine Blösse geben müssen !!!!

GOLFEN OHNE AUSRÜSTUNG !!!! Du hast doch genau gewusst, dass sich ihr gesamtes  Golf-Equipment im Auto befindet! Diese Peinlichkeit hättest Du ihr schon ersparen können! Aber wir verzeihen Dir, oh Herr !!!!

Bewahre sie vor der Aufzählung endloser Einzelheiten über ihr Golfspiel und sonstiger alter Geschichten und lass sie erkennen, dass sie  es ohnehin schon 100 mal erzählt hat.

***
Gib ihr die Kraft, sich in ihrer LadiesCaptain Pension mit etwas Sinnvollem zu beschäftigen!!! Komm aber bitte nicht auf die Idee ihr evtl. Stricknadeln oder Stickvorlagen zukommen zu lassen. Du weißt ganz genau, dass sie kaum einmal die Zeit und Kraft findet, einen Knopf anzunähen.

Herr, schenke ihr ein besseres Gedächtnis, damit sie nicht ständig neue Golf-oder sonstige Schuhe kaufen muss – nur weil sie sie wieder einmal zu Hause vergessen hat ! Ihr Schuhschrank quillt schon über !! Aber wir danken Dir vieltausendmal oh Herr, dass es für derartige Notfälle wenigstens Pro Shops gibt.
Bei dieser Gelegenheit bitten wir Dich, oh gütiger Herr, um Sortimentserweiterung in unserem Pro-Shop. Es kam nämlich auch schon vor, dass unsere liebe Meise aufgrund von „Schuhlosigkeit“ die eine oder andere Preisverteilung blossfüssig bzw. in geliehenen Socken machen musste. Ist das notwendig, Herr ?

Vielleicht könntest Du es auch möglich machen, dass Meises Schlüsselbund mit einem Alarmsystem ausgestattet wird. Das würde
°endlose Suchaktionen ausschliessen ,
°in der Folge zu pünktlicherem Erscheinen  bei div. Terminen beitragen
°und natürlich auch extrem nervenschonend für ihre Umwelt sein !

Wir versprechen dir, oh Herr, dass Meise auf künftigen Damenausflügen darauf achten wird, dass sie ihre „ SIEBENSACHEN“ beieinander hat. Natürlich weiss sie ganz genau, dass ein Electro-Trolley nur mit Batterie funktioniert. Aber wenn man als Organisator dauernd abgelenkt wird – ist es auch verständlich dass man gelegentlich das eine oder andere vergisst!

***
In Zukunft muss sie gottseidank nicht mehr so viel denken und sich „verkopfen“ – also wird sie auch nichts mehr vergessen ! Und Dich, oh Herr,  bitten wir inständigst, sie dabei zu unterstützen !

***
Wir danken Dir oh Herr, dass Du ihr „die Augen geöffnet hast „ – bitte erhalte ihr ihren  Durchblick auch für die kommenden Jahre !

Wenn sie auf Reisen geht, oh Herr, binde ihre Hände und lass sie ihre Koffer nicht immer so voll machen. Du weißt ganz genau, dass sie nicht einmal die Hälfte dessen braucht was sie eingepackt hat !
Und wenn sie in ihren  Kleiderschrank schaut, dann nimm ihr bitte die Einbildung, sie hätte nichts anzuziehen.

Bei künftigen Golfreisen mit dem liebsten aller Ehemänner erinnere sie bitte rechtzeitig daran, dass sie ihren Clubausweis mitnimmt.  DU bist ja ALLWISSEND, oh Herr….aber woher sollte ein irdisches Wesen wie Meise Kenntnis haben,  dass es auf dieser Welt Golfclubs gibt, die IHR eiskalt und unverfroren dieses unnötige und unscheinbare Kärtchen abverlangen??? Andererseits danken wir  Dir, dass Du Engel wie Hemma, Claudia und Christine geschaffen hast. Sie und ein Faxgerät machen es möglich, Meise  aus den peinlichsten Lagen zu befreien !!

Herr, halte Deine schützende Hand über sie, und lass sie auf einer gemeinsamen Runde Golf NIEMALS besser spielen als dies ihr geliebter Göttergatte tut. Du, als Mann weißt doch, wie schwer die Herren der Schöpfung derartige Erniedrigungen einstecken. Du hast schon mehr als genug getan, oh Herr, indem du IHM ein besseres

Handicap als das ihrige geschenkt hast. Dafür danken wir  Dir.
Nur Du alleine und evtl. der Pro – wissen, dass Meise es genausogut – wenn nicht besser – kann wie ER !!!! Aber das soll für immer Dein und Meises Geheimnis bleiben, oh Herr !

***
Lass sie ihren Kindern eine liebevolle, aufopfernde Mama sein – aber lass auch ihre Kinder wissen, dass Meise ausser „Hotel Mama „ noch jede Menge anderer Interessen hat !

Herr, Du hast unsere Erde so schön gemacht – weshalb musstest Du ausgerechnet jene Plätze auf denen Meise gelegentlich ihr Auto parkiert, mit einer Schranke abgrenzen???
Ist dir nicht bewusst, wie gefährlich das ist? Das kann doch unmöglich in deinem Sinne sein,  dass ihr dieses „unnötige Ding von Abgrenzung“ auf den Kopf fällt und sie sich mit einer „ghörigen“ Platzwunde zum Gespött aller Anwesenden macht? Du weißt ja…Wer den Schaden hat….braucht für den Spott nicht zu sorgen !
Und wenn wir schon bei den Parkplätzen sind, oh Herr, mach‘ doch nicht alles sooo kompliziert Weshalb ist es nicht möglich, dass man anstatt des Parkscheines einfach seine Kreditkarte einschiebt?? Ist das wirklich soooo abwegig,  dass bei einer derart banalen Situation gleich die Polizei eingreifen muss??
Gütiger Herr, wir bitten Dich inbrünstig, verstelle nicht immer sämtliche ihrer Uhren !!!! Es ist nämlich schon mehr als peinlich, wenn sie zu einem frühen Sonntag-Morgen-Golftermin ein paar Sekunden zu spät kommt und dadurch erst am dritten Loch einsteigen kann !!!  Diese Spässchen kannst Du dir abgewöhnen – oder steckst Du etwa mit Meises geliebtem Göttergatten unter einer Decke ?? Es kommt uns  nämlich sehr komisch vor, dass Willi  immer mit seinem Auto vorausfährt und Meise dann vollkommen alleine, auf sich gestellt – nachhetzen muss. Du weißt doch oh Herr, dass sie  auch noch einen Haushalt zu versorgen hat…hinter Mann und Kindern aufräumen muss, also kann man doch nicht von ihr verlangen, dass sie all das innert weniger Minuten unter einen Hut bringt?  Zum Glück hast Du ihr während ihrer Tätigkeit als Ladies-Captain einen eigenen Parkplatz beschert. Aber was wird sie tun, oh Herr, wenn sie nicht mehr im Genuß dieser Annehmlichkeit …und der Parkplatz voll ist?

Herr – eine grosse Bitte haben wir noch :  Du hast es doch immer so gut gemeint mit den Golfdamen.  Lasse sie nicht führungslos dahinvegetieren und schicke eine Meise-Nachfolgerin!
Herr, Du kannst doch die Brazer Bergziegen nicht so alleine ohne Alpha-Tier auf die Weide lassen!!!???

Stell Dir vor, es kommt der böse Wolf und frisst sie alle auf ???? Irgendwelche himmlische EngelsStimmen haben gesäuselt, dass die Damen auch mit einer männlichen Führung einverstanden wären!?  Vielleicht übernimmt Erzengel Florin oder sein Stellvertreter Heini die Führung der Herde ??

Zu guter Letzt danken wir  Dir oh Herr, für die schönen 9 Jahre in denen Du uns Meise als  LadiesCaptain geliehen hast – wir haben vollstes Verständnis, dass sie das Ruder übergeben möchte.

Herr, wir danken aber auch all jenen, die zu Meise gestanden sind, die sie unterstützt haben , die ihre Aufgabe zu schätzen gewusst haben und die sie vor allem so genommen haben wie sie ist!

Sie geht mit einem lachenden…und einem weinenden Auge – wir alle verstehen es !  Und wer weiss…..vielleicht kommt sie sogar noch ins GuinessBuch der Rekorde???
Als LadiesCaptain mit der längsten Amtszeit !!!!??

Und nun noch eine allerallerletzte Bitte , gütiger , alles verzeihender Herr :
Vergib der Vortragenden ihre spitze Zunge….sie weiss vermutlich nicht was sie tut !
***
AMEN

Wir alle möchten uns auf diesem Wege bei Dir, Meise, herzlich bedanken. Du hast Deine „Ladies“ gut über die Jahre gebracht – wir haben viele schöne Stunden auf dem Golfplatz…im Clubhaus…bei Ausflügen etc. erlebt. Du hast immer alles bestens organisiert – hast versucht, es allen recht zu machen !

Du warst für uns einfach eine TOLLE LADIES CAPTAIN…EIN, WIE DU DIR JETZT GLEICH ANHÖREN MUSST, LIEBENSWÜRDIGER CHAOT (manchmal )   – und Du warst immer für uns da !!
Das heisst: aufgrund all dieser Eigenschaften würden wir Dich sofort wieder als L.C. nehmen. Aber….Du hast vollkommen recht : Irgendwann ist Schluss ! Und wir verstehen das auch alle. Danke Meise !
GENIESSE DEINE FREIHEIT !
ABER GENIESSE SIE MIT UNS !

Meise geht in Pension

Zum GC Bludenz-Braz

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar